29.02./01.03.2020: GM Matthias Wahls erklärt uns das Schachuniversum!

 

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und dem Seminarinhalt finden sich hier!

 

Zu seinem Wochenendseminar in den Räumen der WEISSEN DAME, in dem der zweifache Deutsche Schachmeister die Grundfesten unseres Schachuniversums freilegt, gibt er den folgenden Veranstaltungshinweis:

“In „Das Schachuniversum – Teil 1“ werden alle Elemente betrachtet, die zur Entscheidungsfindung während der Partie beitragen. Dies beinhaltet unter anderem eine Untersuchung der Schachprinzipien auf mehreren Ebenen sowie eine Analyse aller Wahrnehmungsvorgänge. Der Teilnehmer erfährt, welche Spielstärkefaktoren aus meiner Sicht die Gesamtspielstärke am Brett ausmachen und welche Trainingsmaßnahmen sich daraus ableiten lassen.“


29.02./01.03.2020: GM Matthias Wahls erklärt uns das Schachuniversum! weiterlesen

OLNO 2019/20 – R5: Wertvolles 4:4 im Heimspiel gegen Kreuzberg

  Titel ELO   SC Weisse Dame   4 4   SC Kreuzberg   ELO Titel  
1 FM 2265 GER Hendrik Möller   ½ : ½   Natan Birnboim ISR 2370 IM 2
2   2289 GER Hans-Joachim Waldmann   ½ : ½   Drazen Muse CRO 2344 IM 4
6   2144 GER Heinz Uhl   ½ : ½   Maximilian Paul Mätzkow GER 2228 FM 5
7   2216 GER Dr. Ingo Abraham   ½ : ½   Robert Glantz GER 2308 FM 6
8   2139 GER Martin Kaiser   ½ : ½   Philipp Lerch GER 2309 FM 7
9   2246 GER Michael Kyritz   ½ : ½   Aron Moritz GER 2207   8
11   2173 GER Stefan Prange   ½ : ½   Klaus Lehmann GER 2242 FM 9
17   2001 GER Josef Gelman   ½ : ½   Dr. Manfred Glienke GER 2236 IM 11

OLNO 2019/20 – R5: Wertvolles 4:4 im Heimspiel gegen Kreuzberg weiterlesen

BMM 2019/20 – 5. Runde: +3 =2 -2 : Kämpferisch ins neue Jahr (4. Aktualisierung)

Außer der Zusammenfassung gibt es nun auch einen Kommentar des Externen Spielleiters zur 5. Runde, die Berichte der ZWEITEN und DRITTEN und – neu – den der VIERTEN.

In der Analyse wurde noch der eine oder andere halbe Punkt mehr zusammengekratzt, doch der Mannschaftskampf der ZWEITEN  gegen die Schachfreunde war zuvor 3,5:4,5 verloren gegangen, obwohl der Protagonist am 3. Brett noch lange nach Beendigung der anderen Partien heroisch versuchte, mehr als ein Remis herauszuholen. —> Bericht

Die DRITTE bewies erneut das ihr in dieser Saison offenbar zugedachte „Talent“, sich selbst unzufrieden zu machen: Die nach zwischenzeitlicher 4:1-Führung (!) sich abspielenden „Dramen“ (O-Ton des ML) verdarben das Ergebnis noch zum 4:4. —> Bericht

Die VIERTE gewann – mit Blick auf die Aufstellungen eher „bescheiden“ – 5,5:2,5 gegen den Tabellenletzten und hat nun ein ausgeglichenes Punktekonto. —> Bericht

Die FÜNFTE tat sich gegen (überwiegend) „alte Haudegen“ aus Reinickendorf zunächst schwer, gewann nach 0:1-Rückstand am Ende aber dem Anspruch eines ambitionierten Tabellenführers gerecht werdend doch noch deutlich mit 6:2.

Es hätte mehr werden sollen, doch bei 4 Siegen und 4 Niederlagen steht unter dem Strich das 4. Unentschieden der SECHSTEN in dieser Saison. 

Die SIEBTE wurde heute an den Brettern 3 bis 6 nicht ernsthaft geprüft und bewies an den beiden vorderen Brettern erneut Spielfreude und Kampfgeist dadurch, dass sie die längsten Partien im unteren Spielbereich austrug. Am Ende ergab das ein klares 5:1.  

Hart umkämpft waren dem Anschein nach auch die Partien der ACHTEN, die sich am Ende aber etwas unter Wert mit 1,5:4,5 geschlagen geben musste.

BMM 2019/20 – 5. Runde: +3 =2 -2 : Kämpferisch ins neue Jahr (4. Aktualisierung) weiterlesen

Gute Beteiligung zum Auftakt der Clubblitzmeisterschaft

Bereits am 10. Januar startete die diesjährige Blitzmeisterschaft der Weissen Dame. Gespielt werden – wie gewohnt – 6 Turniere, von denen die 4 besten eines Spielers in die Gesamtwertung einfließen.

Mit immerhin 16 Teilnehmern, darunter ein Gast, ergab sich eine erfreuliche und auch spielerisch starke Beteiligung. Im ersten Turnier des Jahres lagen mit Hendrik Möller und Heinz Uhl zwei Spieler mit 13 Punkten an der Spitze. Auf Grund der besseren Zweitwertung konnte Hendrik den Turniersieg vor Heinz für sich reklamieren. Auf Platz 3 kam der Titelverteidiger Ingo Abraham ins Ziel, einen halben Punkt vor Cord Wischhöfer.

Alle Einzelergebnisse können der folgenden Tabelle entnommen werden: Gute Beteiligung zum Auftakt der Clubblitzmeisterschaft weiterlesen

Clubblitz am Freitag / Anmeldung Otto-Christ-Pokal

Liebe Schachfreunde!

1.) Am kommenden Freitag, den 10.01. findet die erste Runde der diesjährigen Clubblitzmeisterschaft statt. Anmeldeschluss ist um 19:20 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr. Auch Gäste sind herzlich willkommen.

2.) Nein, es handelt sich um keinen Fehler. Nach Absprache mit dem restlichen Vorstand beginnt in diesem Jahr der Otto-Christ-Pokal (OCP) bereits im Januar und zwar wahlweise am 24.01. oder 31.01., um die Nutzung von Ausweichterminen für Clubmeisterschaft und OCP gleichzeitig zu ermöglichen.

Anmeldungen zum OCP mit der Angabe, welche der beiden Termine möglich sind, bitte per Mail an mich.

Beste Grüße

Sebastian Böhne

Rückblick auf 2019 (1) – Nachruf für „Jogi“

Bereits im September 2019 war unser langjähriges Mitglied Jörg Francke (1938 – 2019) verstorben. Bereits damals war noch ein ausführlicher Nachruf angekündigt worden, der nun endlich vorliegt. Ein Dankeschön an dieser Stelle an alle Mitglieder, die dabei mitgewirkt haben.


Im Winter 1944 floh Jörgs Mutter mit ihm und seiner jüngeren Schwester aus Schlesien nach Westen. Furcht hatte der sechsjährige Knabe nach eigenem Bekunden nicht, für ihn war es ein Abenteuer. Allen Tieffliegerangriffen zum Trotz erreichten sie schließlich unversehrt Berlin, wo sich seine Familie dann niederließ. Hier, im Südwesten der Stadt, besuchte Jörg das Gymnasium und entwickelte sich nebenbei zu einem passablen Fußball- und Basketballspieler. Später zog Jörg nach Graz, studierte dort Medizin und stürzte sich mit dem Spitznamen „Joschi“ ins österreichische Schachleben. Rückblick auf 2019 (1) – Nachruf für „Jogi“ weiterlesen