Archiv der Kategorie: Westpokal

Alles über das Saison-Vorbereitungsturnier im Sommer.

Westpokal 2018: Rekordsieg verpasst (aktualisiert)

Mit einer – nach den Partieverläufen verdienten – 4:6-Niederlage gegen Eckbauer wurde das Projekt „Rekord-Westpokalsieger“ (11. Sieg bei der 14. Teilnahme) verpasst. Stattdessen gelang Eckbauer der nunmehr 11. Sieg bei allerdings bereits 31 Teilnahmen. Auch im Parallelkampf gab es eine kleine Überraschung, denn Siemensstadt konnte gegen Zitadelle knapp mit 5,5:4,5 gewinnen, und sich so den 3. Platz sichern.

Die Siegermannschaft der BSG Eckbauer nach der Pokalübergabe.

Westpokal 2018: Rekordsieg verpasst (aktualisiert) weiterlesen

Westpokal 2018 – Erfolg gegen Zitadelle Spandau

Nach dem 6.5:3,5-Heimsieg kommt es damit am kommenden Freitag zum „Endspiel“ gegen die BSG Eckbauer, die ebenfalls ihren zweiten Mannschaftserfolg im diesjährigen Wettbewerb  erzielen konnte. Dem SC Weisse Dame e.V. genügt dabei aufgrund des bisher einen mehr erzielten Brettpunktes ein 5:5-Unentschieden zur Titelverteidigung. 

 

An den vorderen Brettern keineswegs mit dem Rücken zur Wand: Die Spandauer. Mehr – oder weniger – im Bilde die Spieler von Weisse Dame (die Anwesenden von links nach rechts: Kai-Gerrit Venske, Heinz Uhl (oben), Josef Gelman (unten) und Martin Kunze). 

 

Westpokal 2018 – Erfolg gegen Zitadelle Spandau weiterlesen

Westpokal 2018 – Auftaktsieg gegen Siemensstadt

Mit einem 7,5:2,5-Auswärtssieg gegen die Schachfreunde Siemensstadt ist der Auftakt des Westpokals 2018 gelungen. 

 

WeDa (von vorn nach hinten – linke Bildseite): Cord Wischhöfer – Uwe Parske – Martin Kunze – Wolfram Steiner – ML Manfred Lenhardt (stehend) – Alexander John – Thomas Kögler – Claudia Münstermann – Erik Marquardt – Hans-Joachim Kaufhold (rechte Bildseite mit rotem Rucksack; Foto: CG)

 

Thomas Binder berichtete über den Spielverlauf bei Siemensstadt und Cord an dieser Stelle:  Westpokal 2018 – Auftaktsieg gegen Siemensstadt weiterlesen

Pokaldoppel am Freitag: OCP-Finale und 1. Runde Westpokal

Auch wenn die Schachszene Berlin durchaus den einen oder anderen Pokalwettbewerb kennt, sind Fälle, in denen gleich zwei solcher Turniere an einem Abend ausgetragen werden, doch eher selten. Bei der Weissen Damen wird es an diesem Freitag jedoch genau so sein…

Zum einen kämpfen im Finale des Otto-Christ-Pokals Josef Gelman und Heinz Uhl  in unserem Spiellokal in der „Schlange“ gegeneinander. Von den anfangs 26 Teilnehmern sind nach vier K.O.-Runden nur noch diese beiden übrig…. Wer aber wird am Ende ganz oben stehen? Wer es wissen will, der komme und schaue zu…

…zumindest dann, wenn er nicht in unserer Mannschaft für die 1. Runde des traditionellen Westpokals steht – diese wird nämlich zeitgleich auswärts bei unseren Gegnern von den SF Siemensstadt ausgetragen. Wie in allen Jahren zuvor – zehn gegen zehn. Auch hier würde man sich sicher über mentale Unterstützung bietende Kiebitze freuen. Wo soll man also am Freitag  hin? Qual der Wahl statt Sommerloch!

Westpokal, BPEM, BSMM

Liebe Vereinsmitglieder,

noch bis Ende der Woche (Freitag, 17.8.) ist es möglich – und gewünscht – sich beim externen Spielleiter für den Westpokal zu melden. Dies gilt für alle Termine (31.8., 7.9., 14.9.), wobei für den 31.8. (auswärts gegen Siemensstadt) und den 14.9. (zuhause gegen Eckbauer) sogar noch der eine oder andere Spieler gebraucht wird. Link zur Ausschreibung.

Für die Teilnahme an der Berliner Pokal-Einzelmeisterschaft 2018 (Beginn 30.8.) haben sich bereits 2 Kandidaten gefunden, es können sich aber weitere Interessenten bis zum 19.8. bei mir melden (danach bei einem anderen Vorstandsmitglied, Meldeschluss ist am 28.8.). Hier der Link zur kompletten Ausschreibung.

Jetzt schon ausgeschrieben ist auch die Berliner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft 2018 (6.10.), die vereinsinternen Planungen dafür beginnen im September, zur Ausschreibung hier.