Archiv der Kategorie: Jugend unterwegs

Nam bei der WM u12 (aktuell: 4,5/8)

Nams Spielübersicht – Live-Übertragung Chessbomb ab 16:30 Uhr  Die Übertragung läuft und auf dem Brett steht eine „Wiener Partie“ (ECO C28), die von beiden Seiten mit Schwung vorgetragen wird; da ist ordentlich „Musike drin„. Nam konterte  im Zentrum (-> 13. … d5) schon mal den zu erwartenden Königsangriff von Emin (-> 14. g4). Leider schlug der Königsangriff nach 14… Lb4? schnell durch: 1:0 für Armenien nach 26 Zügen. Schade! Vielleicht gelingt es Nam aber noch einmal, sich wieder an die Live-Bretter zurück zu kämpfen? Morgen wartet erneut ein Gegner aus Armenien …

 

Einigen Anlauf benötigte Nam um an ein Live-Übertragungsbrett zu gelangen, aber nach drei Siegen in Folge war es soweit. Dass es mit Brett 25 gerade so noch gereicht hat, stört dabei nicht im Geringsten. Zwar ist die Konkurrenz mit der zeitgleichen Übertragung der 3. Runde des WM-Matches zwischen Magnus und Fabiano durchaus ansehnlich, aber der echte WeDa-Fan weiß, wo seine Prioritäten liegen …! (Foto: Hendrik Möller – EM 2016 in Prag)

Nam bei der WM u12 (aktuell: 4,5/8) weiterlesen

1. Vorrunde der BJEM 2019 und Jugend-Sommeropen

unsere Teilnehmer der Vorrunde in den AKs u12 und u14 (v.l.n.r): Sophie, Arda, Fedir, Davit und Karan (stehend), Benjamin, Julian, Andranik, Pierre und Parag (kniend/sitzend)

An den beiden Wochenenden 22./23.09. und 06./07.10. fand die 1. Vorrunde zur Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) 2019 statt. Parallel dazu wurde am ersten der beiden Wochenenden das – jahreszeitlich nicht mehr ganz passende – Jugend-Sommeropen ausgetragen.

Erstmals wurde dabei in den Räumen der Freien Universität (FU) in Dahlem gespielt, die grundsätzlich gut geeignet waren, aber am 1. Wochenende mit über 200 Teilnehmern und vielen begleitenden Eltern und Geschwistern überfüllt war. Außerdem verzichtete die Cafeteria auf viele tausend Euro Umsatz und öffnete nicht. Am 2. Wochenende war es (ohne das Jugend-Sommeropen) deutlich ruhiger und auch die örtliche Kaffeeversorgung des Trainerstabs war endlich gewährleistet.

Mit insgesamt 18 Kindern und Jugendlichen stellten wir eine der größten Delegationen, wobei die allermeisten Kinder bei den Vorrunden U10, U12 und U14 mitspielten. Die  Qualifikation für die Endrunde war allenfalls für einige Kinder in der U14 ein realistisches Ziel; ansonsten sollten überwiegend Erfahrungen gesammelt und eine DWZ erworben oder verbessert werden.

1. Vorrunde der BJEM 2019 und Jugend-Sommeropen weiterlesen

Norddeutsche Vereinsmeisterschaft U14w

unsere 14w-Mannschaft nach der Siegerehrung (v.l.n.r.): Shandy, Malina, Sophie und Anna (es fehlt: Anne)

Zum Abschluss der NDVM stand noch die Siegerehrung auf dem Programm. Unsere u14w-Mannschaft landete zwar trotz des tollen Schlussspurts „nur“ auf dem undankbaren, weil knapp nicht für die Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft ausreichendem, fünften Platz, doch Anna erhielt aufgrund ihrer überragenden Leistung am 3. Brett mit 6,5 Punkten aus sieben Partien die Goldmedaille in der Brettwertung. Norddeutsche Vereinsmeisterschaft U14w weiterlesen

DJEM 2018: Nam ist Deutscher Meister U12! (neu: Video Siegerehrung)

 

Das Video der u12-Siegerehrung wurde auf Chessy-TV, dem DSJ-YouTube-Kanal, hochgeladen. Die u12-Siegerehrung beginnt bei 1:16:45 und dauert rund dreieinhalb Minuten bis 1:20:15; der Nam betreffende Teil startet bei 1:19:03 (Quelle: Deutsche Schachjugend)

 

Sa., 26.05.: Schlussrunde (u12, u18, ODJM A) Beginn 9:00 Uhr

14:00 Uhr:

Sehr lange hat es gedauert, bis die offizielle Bestätigung kam. Dann war es aber soweit:

Nam ist nach einer nervenzerreißenden Finalrunde Deutscher Meister U12!

Herzlichen Glückwunsch!!!!

 

So sieht der Deutsche Meister U12 aus! (Foto: Deutsche Schachjugend – Twitter-Link)

DJEM 2018: Nam ist Deutscher Meister U12! (neu: Video Siegerehrung) weiterlesen

JBL 2017/18 – Zentrale Endrunde (R8+9): WeDa sichert den Klassenerhalt

Ein Teil unserer JBL-Mannschaft bei der Siegerehrung (v.l.n.r., v.h.n.v.): Josef Gelman, Kevin Roho, ML Hendrik Möller, Andranik Movsisyan, Hakob Kostanyan (Foto: Frank Kimpinsky)

Mit einem Mannschaftsremis gegen die Königsjäger Süd-West in der letzten Runde der JBL-Saison 2017/18 konnte der Klassenerhalt sichergestellt werden. Damit stieg das erste Mal überhaupt eine Jugendmannschaft des SC Weisse Dame nicht direkt nach dem Aufstieg in die JBL wieder ab! JBL 2017/18 – Zentrale Endrunde (R8+9): WeDa sichert den Klassenerhalt weiterlesen