Archiv der Kategorie: Historisches

Berichte über vergangene Zeiten.

50 Jahre WEISSE DAME! (neu: Jubiläumsturnier)

So wichtig das Schachspielen für sich genommen auch sein mag, ohne seine soziale Komponente würde doch vieles fehlen. Daher war das Postludium zu diesem Jubiläumsturnier mindestens genau so wichtig, konnten doch in den gut zwei Stunden nach dem Turnier über den Silver-Ager-Chatroom noch viele Eindrücke ausgetauscht werden und trotz – oder gerade wegen – der frühen Stunde nach Herzenslust gelästert und gelacht werden – wie an jedem normalen Vereinsabend auch; keine Bange, es blieb zu jeder Minute alles politisch korrekt.   😯   😉 

Verdienter Sieger des Turniers wurde einer der jüngeren von insgesamt 16 TeilnehmerInnen; der Jubilar reihte sich im gehobenen Mittelfeld ein. Hier geht’s zum Turnier!

50 Jahre WEISSE DAME! (neu: Jubiläumsturnier) weiterlesen

Ein historischer Moment…

Cord schließt am 16.11.2019 um 0:35 Uhr zum letzten Mal die Tür der „Schlange“

Am vergangenen Freitag wurden zahlreiche Partien in der 1. Runde der Clubmeisterschaft 2019/20 gespielt (Ergebnisse siehe Turnierseite).  Danach wurde das gesamte Material und sonstige Siebensachen eingepackt, denn nach 22,5 Monaten in unserem Ausweichquartier, der „Schlange“ hieß es Abschied zu nehmen. Dieser historische Moment musste natürlich mit der Kamera festgehalten werden.

Ab dem nächsten Freitag wird die WEISSE DAME wieder an der gewohnten Adresse in der Charlottenburger Herbartstr. 25 ansässig sein. Das frühere Nachbarschaftshaus heißt künftig allerdings nur noch „Haus am Lietzensee„.

 

 

 

Jwd I: WeDa-Quartett bei der „Schlacht bei Dennewitz“

Bereits am letzten Samstag im August nahmen mit Stefan Brehm, Josef Gelman, Klaus-Michael Hansch und dem Verfasser dieses Berichts insgesamt vier Weisse Damen beim 17. Schnellschachturnier des SV Marzahna 57 am historischen Ort der 206 Jahre zuvor ausgetragenen Schlacht bei Dennewitz teil. Auch im übertragenen Sinne musste dabei zum Glück keiner aus der Reisegruppe als Kanonenfutter herhalten. Ebenfalls bereits angemeldet war der leider nur wenige Tage im Anschluss an das Turnier verstorbene Jörg („Jogi“) Francke, der mit eigenem Auto gesondert anreisen wollte, aber – möglicherweise gesundheitlich schon entscheidend angeschlagen – nicht erschien. Hier vom Turnier nun ein Fotobericht der etwas anderen Art:

 

 

Die Schlacht bei Dennewitz – sowohl auf den an der Wand abgebildeten Feldern als auch auf denen davor!

Jwd I: WeDa-Quartett bei der „Schlacht bei Dennewitz“ weiterlesen