Archiv der Kategorie: Blitzschach

Clubblitz und freie Blitzturniere, sowie Berichte über Berliner und Norddeutsche Blitzmeisterschaften

Q-Liga (R17) – „Leaderkuscheln“ in Liga 5B! Weiter geht’s heute Abend mit Schnellschach …

Schnellschach – Freitag, 05.06., 19 – 20:30 Uhr (5 min + 5 sec) – Arena-Modus – Hier geht’s zum Turnier!

Schnellschach – Freitag, 05.06., 21 – ca. 23 Uhr (6 min + 6 sec) – 7 Runden Schweizer System – Hier geht’s zum Turnier!

Das Friday-Late-Night-Rapid wird nachträglich zum Wiegenfeste unseres Ersten Vorsitzenden als tigranrules„-Turnier ausgeschrieben; um lebhafte Teilnahme wird gebeten. Gegen 23:00 Uhr folgt dann die obligatorische Late-Night-Party!


 

Q-Liga-Bericht (R17)

Wir rücken zusammen – und halten dabei die Corona-Abstandsregeln buchstabengetreu ein! Die glorreichen Sieben, die in die WeDa-Wertung eingingen, trennten gerade einmal fünf Pünktchen (33 – 32 – 31 – 31 – 30 – 28 – 28) voneinander. Und dahinter wurde weiterhin mächtig Druck gemacht …

Dass es ein insgesamt entspannter Spielabend wurde, lag an der fehlenden Präsenz einiger Teams, die erhebliche Probleme hatten überhaupt ausreichend viele, und dann auch noch ausreichend viele spielstarke Vertreter an die Bretter zu entsenden. So stand schnell fest, dass wieder ein Platz im Mittelfeld herausspringen würde. Denn nach oben bedarf es wohl mal eines echten Sahnetages, um höhere Ansprüche geltend zu machen.

In Berlin schaffen dies in Liga 4 zurzeit nur die SNOBs und Mattnetz, wobei König Tegel gerade ungebremst auf der Überholspur heranfliegt (inzwischen in Liga 6). Unsere Freunde von Zitadelle Spandau haben auf dem 7. Platz  in Liga 5C das Durchreichen in die 6. Liga erst einmal vermieden, dennoch scheint dort ein wenig die Luft raus zu sein; ähnliches gilt für Kreuzberg in Liga 6.


Q-Liga (R17) – „Leaderkuscheln“ in Liga 5B! Weiter geht’s heute Abend mit Schnellschach … weiterlesen

Q-Liga (R16) – Ein hartes Stück Arbeit in Liga 5B … am Pfingstsonntag!

Es bedurfte schon einer herausragenden Leistung unseres Topspielers jka (61 Punkte – Turnierleistung 2373 – 2. Platz in der Gesamtwertung aller Teilnehmer), um den Klassenerhalt diesmal endgültig fix zu machen. Gerade einmal 15 Punkte betrug der Abstand zum undankbaren 8. Platz, auf dem sich die Kreuzberger wiederfanden, womit sie in die 6. Liga expediert wurden. 

Erneut schob sich ChristophBarsch unter die 7 Leader, und muss seitdem als einer der üblichen Verdächtigen für Wertungspunkte angesehen werden. Wer sich hinter diesem geheimnisvollen Pseudonym verbirgt, wird natürlich weiterhin nicht verraten.   😉

Unter dem Aspekt einer kontinuierlichen, mannschaftsdienlichen Leistungserbringung sei an dieser Stelle einmal Flitze eine besondere Erwähnung gegönnt, dessen 25 Punkte mit dazu beitrugen die Klasse zu halten; darüber hinaus steht er stellvertretend für SpeedyGonzalesWD und Mumiz (je 23 Punkte), Leeward1947 (22 Punkte) sowie Carina_Yasmin_Smith (20 Punkte).  😀    😀    😀    😀    😀 

„So, so …“, denkt sich vielleicht die Eine oder der Andere jetzt. „Was will uns der Autor damit sagen?“ „Ja, ja!“, lautet darauf die Antwort; lies mal noch den nächsten Absatz …   

Wie wichtig eine geschlossene Mannschaftsleistung ist, zeigte am Pfingstsonntag das Beispiel von Zitadelle Spandau in der Liga 4B, die nur sechs statt der möglichen und erwünschten sieben Leader an den Start brachten, was letztlich zum Abstieg führte; gefehlt haben lediglich 13 Punkte zum Klassenerhalt.


Q-Liga (R16) – Ein hartes Stück Arbeit in Liga 5B … am Pfingstsonntag! weiterlesen

Q-Liga (R15) – Ein entspannter Abend in Liga 5B … am Pfingstsonntag geht es weiter.

Q-Liga: Sonntag, 31.05., 19:00 – 19:45 Uhr (3 min + 0 sec)Hier geht’s zum Warm-Up!

Q-Liga: Sonntag, 31.05., 20:01 – 22:01 Uhr (3 min + 0 sec)Hier geht’s zum Turnier!


Schon nach einer halben Stunde war diesmal absehbar, dass es trotz der diesmal etwas geringeren Teilnehmerzahl ein recht entspannter Abend werden sollte. Vor allem die Meister aus Taschkent waren nur ein Schatten ihrer selbst (am Ende mit gerade mal 31 Punkten), aber auch zwei weitere deutsche Mannschaften ordneten sich frühzeitig hinten ein und blieben dort. Nach einer Stunde war aber auch der Abstand nach vorne bereits so „beruhigend“ angewachsen, dass bei einem normalen Verlauf nicht mehr mit einem Aufstieg zu rechnen war. Mit einem kleinen Endspurt konnte noch der 4. Platz gesichert werden, jedoch mit einem Abstand von über 30 Punkten auf Platz 3.

Unter die üblichen Verdächtigen der 7 Leader hatte sich mit ChristophBarsch ein im Onlineschach bisher selten gehörter Name gemischt. Wer sich hinter diesem geheimnisvollen Pseudonym verbirgt, wird natürlich nicht verraten. 😉 Dagegen wurde ausgerechnet jka, der souveräne Sieger des Vorturniers, im Hauptturnier vermisst – zum Glück ohne schlimmere Auswirkungen diesmal.

Bereits am heutigen Pfingstsonntag geht es weiter in der Liga, diesmal mit der schnellen Bedenkzeit 3+0, und wieder mit einer Berliner Mannschaft (Kreuzberg) in der Staffel.

Q-Liga (R15) – Ein entspannter Abend in Liga 5B … am Pfingstsonntag geht es weiter. weiterlesen

2. WeDa-Internet-„Crazyhouse-„Schachturnier mit 24 TeilnehmerInnen

Q-Liga: Donnerstag, 28.05., 19:00 – 19:45 Uhr (5 min + 0 sec)Hier geht’s zum Warm-Up!

Q-Liga: Donnerstag, 28.05., 20:01 – 22:01 Uhr (5 min + 0 sec)Hier geht’s zum Turnier!

Bitte den 7 Minuten früheren Starttermin der Q-Liga beachten!


 

Crazyhouse Dienstag, 26.05., 19-21 Uhr (3 min + 2 sec) – Hier geht’s zum Turnier!

Für weitere Details, wie die Klarnamen der Sieger, bitte das Siegerpodest anklicken …

Q-Liga (R14) – Gelungene Premiere nach verpatzter Generalprobe! Sicherer Klassenerhalt in 5A mit 25 TeilnehmerInnen …

… und aus der Titelzeile des  Vorberichts musste lediglich das Fragezeichen entfernt werden, um dem Ergebnis „Sicherer Klassenerhalt“ gerecht zu werden. Dennoch ist zu konstatieren, dass die Q-Ligen insgesamt deutlich stärker geworden sind. Denn die Topleistungen unserer gewerteten Spieler lagen – wie erhofft – mit 2x 2400+, 3x 2300+, 1x 2200+ und 1x 2100+ in einem Bereich, der auch einen Aufstieg möglich erscheinen ließ. Gäbe es jetzt noch einen Bonus oben drauf für die drei Vereine, die in ihrer Gruppe die meisten TeilnehmerInnen pro Runde stellen, wären wir jedes Mal unter den Begünstigten; diesmal mit 25 SpielerInnen. 

Dass es durchaus bisher nur gering ausgeschöpfte Ressourcen im Verein gibt, beweist der starke Auftritt von tigranrules, der gegen einen 2200er-Schnitt eine Turnierleistung von 2353 aufs Brett legte.

Nachdem die Organisation der R14 im ersten Anlauf schon serverbedingt ziemlich holprig war, kam jetzt zur Premiere noch ein weiterer Fauxpas hinzu, in dem die Startzeit von 20:08 Uhr auf 20:01 Uhr vorverlegt wurde, ohne dies umfassend zu kommunizieren. Dadurch kam ein Teil der Spieler erst mit mindestens fünf Minuten Verspätung ins Turnier, was bei ausreichender Kommunikation sicher vermeidbar gewesen wäre.


Q-Liga (R14) – Gelungene Premiere nach verpatzter Generalprobe! Sicherer Klassenerhalt in 5A mit 25 TeilnehmerInnen … weiterlesen