Archiv der Kategorie: Blitzschach

Clubblitz und freie Blitzturniere, sowie Berichte über Berliner und Norddeutsche Blitzmeisterschaften

Q-Liga (R31) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“ (Teil 4): Ups, da ist wohl etwas schief gegangen!

Q-Liga-Bericht (R31)

Wer hätte das gedacht? Statt Aufstieg gab’s Abstieg!   🙁

Bevor wir uns der Tragödie näher widmen, sei die irritierende Feststellung erlaubt, dass wir mit unserer Punktezahl von 221 in der 5C die Klasse locker gehalten hätten und in der 5A sogar aufgestiegen wären. „Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!“

Wie so oft war es knapp – am Ende fehlten acht Punkte. Diesmal konnte der Ausfall von mehreren Stammkräften nicht mehr kompensiert werden und der Sommer-Urlaubs-Blues hat uns voll erwischt. Dementsprechend war während der Runde der Chat auch eher auf Moll getrimmt, was sich aber zum Postludium hin wieder gab. Es gibt eben auch immer wieder erheiternde Momente!

Besonders erwähnenswert (Applaus – Applaus!) ist der erstmalige Einzug von koolchessy in die Punkteränge. Keinesfalls fehlerfrei – eher im Gegenteil, aber mitunter wird schon mal etwas tiefer in die Trickkiste gegriffen, wobei am Beeindruckendsten die abschließenden Verwertungsfähigkeiten in puncto Schnelligkeit sind : Premoving at it’s best! Zwei Beispiele in drei Diagrammen …


Q-Liga (R31) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“ (Teil 4): Ups, da ist wohl etwas schief gegangen! weiterlesen

Q-Liga (R30) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“: Teil 3

Q-Liga (R31): Donnerstag, 23.07.,20:01 – 22:01 Uhr (3 min + 0 sec)Hier geht’s zum Turnier!

Heute Abend dürfen wir uns auf den 4. Anlauf in Richtung 4. Liga freuen. Mit dabei sind unsere Berliner Freunde von NARVA, deren „Jungbrunnen“ in dem magischen Dreieck Berlin – Holland – Schweden vermutet wird.   🙂


 

Q-Liga-Bericht (R30)

Der in der letzten Runde wegen seines zeitgleichen DSOL-Einsatzes schmerzlich vermisste jka zeigte mit seiner Startsequenz von 8/8 erneut überragende Qualitäten (Turnierleistung 2406 – 50 Punkte – Platz 3 in der Tageswertung). Im Übrigen bleibt es beim zuletzt Gesagten, wonach Albertas Klimawiszys die Zuverlässigkeit in Person verkörpert, Flitze in bestechender Form agiert und der zweite Anzug ganz passabel sitzt.


Q-Liga (R30) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“: Teil 3 weiterlesen

Pausenfüller (12): Q-Liga – WeDa, Berlin & Friends

Seit gut vier Monaten macht das Online-Schach nunmehr einen Großteil unserer schachlichen Aktivitäten aus. In der Zwischenzeit haben sich viele Entwicklungen ergeben; die große Konstante Q(uarantäne)-Liga und deren Verlauf im Juli soll jetzt zum Anlass genommen werden, einmal einen aktuellen Status zu ermitteln.

Die WeDa

Der Verein bewegt sich konstant im Bereich der 4./5. Liga. Mit rund 20 TeilnehmerInnen pro Spieltag, darunter viele Kinder und Jugendliche, steht ein genügend großer Teilnehmerstamm zur Verfügung. Während der zweistündigen Spielzeit wird lebhaft auf einem Sprachkanal gequatscht. Das lenkt zwar einerseits von den Partien ab, motiviert aber andererseits auch stark. Hier gilt die Win-Win-Maxime: „Geteilte Freude ist doppelte Freude – und geteiltes Leid ist halbes Leid!“

Die Berliner

König Tegel sprintete bis zur 2. Bundesliga durch, schaffte aber bisher nicht den Sprung in die höchste Liga. Tatsächlich ging es zuletzt sogar wieder eine Etage tiefer in die 3. Liga, womit man allerdings nach wie vor der bestplatzierte Berliner Verein ist – mit Abstand.

Pausenfüller (12): Q-Liga – WeDa, Berlin & Friends weiterlesen

Q-Liga (R29) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“: Teil 2 (aktualisiert)

Q-Liga-Bericht (R29)

Der Beweis für den anfänglichen völligen „Gleichschritt“ der drei WEISSEN DAMEN in Form des Auszuges eines Screenshots: Nach gut einem Drittel der Spielzeit belegten „Belisar603“, „AlbertasKlimawiszys“ und „DieDameIstWeg“ unter 140 Teilnehmern punktgleich die Plätze 2–4. (Bild und Text: Heinz Uhl)

 

In der verflixten 7. Runde riss jedoch bei allen drei Top-Leadern die Serie. Weitere Punkte kamen danach nur noch sporadisch hinzu – auch wegen der nun immer stärkeren Gegner. Langsam, aber stetig fiel die Mannschaft ins Mittelfeld zurück. Am Ende steht immerhin ein 5. Platz, ohne im Turnierverlauf ernsthaft in Abstiegsnot geraten zu sein – das ist dann doch ein schöner Erfolg.

Insoweit hat vielleicht auch die motivierende Ansprache hinsichtlich eines zu bestehenden „Charaktertests“ dann doch gewirkt, zumal am gesamten „Super-Donnerstag“ (DSOL + Q-Liga) insgesamt 25 WeDa-SpielerInnen an den Mäusen (bzw. den Brettern) saßen.


Q-Liga (R29) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“: Teil 2 (aktualisiert) weiterlesen

Q-Liga (R28) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“: Teil 1

Q-Liga-Bericht (R28)

Beinah reflexartig erfolgt nach einem Abstieg der Wunsch die Schmach sofort zu tilgen. Sehr verständlich – das Ganze. Aber die Konkurrenz hatte auch noch ein Wörtchen mitzureden und verweigerte sich unterstützender Maßnahmen. Dabei sah es mit dem grandiosen Auftritt von jka (Turnierleistung 2482 – 57 Punkte – Platz 2 in der Tageswertung) ganz deutlich nach Höherem aus, allerdings fehlte der letzte Kick. Auch der erste Einsatz des kurzzeitig in unsere Reihen aufgenommenen österreichischen Freundes von Jörg „Jogi“ Francke, steiraman57, konnte nicht verhindern, dass das erhoffte Ziel – letztlich deutlich – verfehlt wurde. Im Übrigen bleibt es dabei, dass Albertas Klimawiszys die Zuverlässigkeit schlechthin verkörpert und der zweite Anzug  – auch wie immer – ganz passabel sitzt. Besonderer Erwähnung bedarf noch „Sieben-auf-einen-Streich„-Carina_Yasmin_Smith, der damit die längste WeDa-Siegesreihe des Tages gelang.

Unsere Biberacher Freunde konnten wir übrigens knapp hinter uns lassen, wobei diese auch gute Endspurtqualitäten zeigten, denn zwischenzeitlich musste man schon Sorgen haben, dass hier der Klassenerhalt verfehlt werden könnte. Wurde aber nicht …

Damit dürfen wir uns auf den 2. Anlauf in Richtung 4. Liga freuen, der am kommenden Donnerstag stattfindet: Q-Liga (R29): Donnerstag, 16.07.,20:01 – 22:01 Uhr (3 min + 2 sec)Hier geht’s zum Turnier!


Q-Liga (R28) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“: Teil 1 weiterlesen

Q-Liga (R27): Klarer Abstieg aus Liga 4 mit 15 TeilnehmerInnen

Q-Liga-Bericht (R27)

Hatten wir es in der letzten Runde gefühlt mit der schwächsten Gruppe der 4. Q-Liga zu tun, erwischten wir diesmal die stärkste Gruppe. Ein Durchschnitt von 30 Punkten pro gewertetem Spieler hätte so gerade für den Klassenerhalt gereicht. Dazu hätten wir unseren Topspieler Belisar603 gleich sechsmal klonen müssen; will sagen, dass an diesem Spieltag nicht wirklich etwas drin war. Und dass, obwohl gleich vier Spieler eine Turnierleistung von 2300+ (jka sogar 2400+) erzielten. Da hätte auch DieDameIstWeg in Spitzenform nicht mehr allzu viel retten können.

Dass es dennoch etwas Erfreuliches zu vermelden gibt, ist – wieder einmal – der Jugend zu verdanken; koolchessy katapultierte sich erstmalig in die Punkteränge, wobei neben kindlichem Enthusiasmus auch die Unterschätzung durch seine GegnerInnen eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben dürfte.

 

In dieser Stellung ließ es koolchessy bei einem Dauerschach bewenden; die Blechbüchse hingegen sieht ihn bereits klar im Vorteil (+3,7). Zum Nachspielen einfach aufs Diagramm klicken …

 

In der kommenden Runde geht es dann u. a. zum ersten Mal gegen die Biberacher Freunde von IchSpieleMit_68717.

 


Q-Liga (R27): Klarer Abstieg aus Liga 4 mit 15 TeilnehmerInnen weiterlesen