Archiv der Kategorie: Blitzschach

Clubblitz und freie Blitzturniere, sowie Berichte über Berliner und Norddeutsche Blitzmeisterschaften

BSV: Wir haben ein(e) BOBEM

Ob hier jemand die Schnauze so voll hatte, dass die Aussprache hörbar (lesbar) darunter zu leiden hatte, ist nicht belegt – wenngleich die schon wieder mehr als 3 Wochen zurückliegende Mitteilung des Präsidenten des Berliner Schachverbandes, Christian Kuhn, zum „Lockdown light“ am 1. November nicht eines gewissen Untertons entbehrte: „Spielbetrieb mal wieder ausgesetzt. Alle Hygienemaßnahmen haben nichts geholfen: Der Berliner Senat hat mal wieder den Sport verboten … “ . 

Klar ist aber, wie gut unterrichtete Quelle bestätigt, dass der Spielleiter hier mal wieder seinem sprachlichen Spieltrieb erlegen war und die sich anbietende sprachliche Assoziation hemmungslos und genüsslich breitgetreten hat. Wie dem auch sei, im Weiteren wird der Leser erfahren, was sich hinter der durch die Pandemie hervorgebrachten BOBEM verbirgt – und das ist noch nicht alles …

BSV: Wir haben ein(e) BOBEM weiterlesen

Freitag, der 13., – Pech gehabt !?

Diese Frage kann man durchaus stellen, gewann doch der SC Zitadelle Spandau das Turnier nur hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung (105) vor dem Ausrichter, dem SC Weisse Dame (104). Von Anfang an hatte sich ein spannender Zweikampf an der Spitze entwickelt, bei dem die Spandauer meistens, aber nicht durchgehend, die Nase vorne hatten. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten die BSG Eckbauer mit beachtlichen 85 und die SF Siemensstadt mit 57 Punkten.

Pech hin oder her, die meisten dürften unserem Nachbarverein den Erfolg gönnen – und als gesichert darf gelten, dass wir keinen Betrug unterstellen und keinesfalls juristisch gegen das Ergebnis vorgehen werden (soweit ist die Welt hier noch in Ordnung … ).

Freitag, der 13., – Pech gehabt !? weiterlesen

Freitag, der 13., ? – findet statt !

Um es gleich auf den Punkt zu bringen: Findet morgen (13.11.) ein Turnier statt? Ja! Wird es im originalen Format 10+0 ausgetragen? Nein. Und auch ein Präsenzturnier kann es natürlich nicht sein. Vielmehr wurde „zur Feier des Tages“ ein Online-Mannschaftskampf zusammen mit den anderen 3 „Westvereinen“ organisiert, zum 2. Mal nach der Austragung eines modifizierten „Westpokals“ am 28. August.

Die Modalitäten wurden bewusst beibehalten: Die Bedenkzeit beträgt 5 min +3 sek/Zug (Langsamblitz), Berserkern wird nicht erlaubt sein und zusätzliche Punkte für Siegesserien („Arena streaks“ gibt es nicht. Wie in der Quarantäneliga, wird der Gesamtsieger über die Punktesumme der erfolgreichsten Spieler jeder Mannschaft ermittelt (Vorgesehen derzeit 8).

Freitag, der 13., ? – findet statt ! weiterlesen

Q-Liga (R31) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“ (Teil 4): Ups, da ist wohl etwas schief gegangen!

Q-Liga-Bericht (R31)

Wer hätte das gedacht? Statt Aufstieg gab’s Abstieg!   🙁

Bevor wir uns der Tragödie näher widmen, sei die irritierende Feststellung erlaubt, dass wir mit unserer Punktezahl von 221 in der 5C die Klasse locker gehalten hätten und in der 5A sogar aufgestiegen wären. „Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!“

Wie so oft war es knapp – am Ende fehlten acht Punkte. Diesmal konnte der Ausfall von mehreren Stammkräften nicht mehr kompensiert werden und der Sommer-Urlaubs-Blues hat uns voll erwischt. Dementsprechend war während der Runde der Chat auch eher auf Moll getrimmt, was sich aber zum Postludium hin wieder gab. Es gibt eben auch immer wieder erheiternde Momente!

Besonders erwähnenswert (Applaus – Applaus!) ist der erstmalige Einzug von koolchessy in die Punkteränge. Keinesfalls fehlerfrei – eher im Gegenteil, aber mitunter wird schon mal etwas tiefer in die Trickkiste gegriffen, wobei am Beeindruckendsten die abschließenden Verwertungsfähigkeiten in puncto Schnelligkeit sind : Premoving at it’s best! Zwei Beispiele in drei Diagrammen …


Q-Liga (R31) – „Die Rückkehr in die 4. Liga“ (Teil 4): Ups, da ist wohl etwas schief gegangen! weiterlesen