Archiv der Kategorie: BMM

Berliner Mannschaftsmeisterschaft

BMM 2022/23 (R1): Ergebnisse (+3 =0 -1) – Berichte der ZWEITEN und DRITTEN, Fotos

WeDa: Ansetzungen und Ergebnisse – Runde 1
Liga HEIM Ergebnis   AUSWÄRTS Platz BP MP
Stadtliga A WeDa 2 5,5 : 2,5   Königsjäger Süd-West 2 2. 5,5 2
Stadtliga B WeDa 3 4,5 : 3,5
  Königsjäger Süd-West 1 2. 4,5 2
Klasse 2.3 Königsjäger Süd-West 4 2 : 6
  WeDa 4 2. 6,0 2
Klasse 3.2 Zehlendorf 5 4 : 2
  WeDa 5 7. 2,0 0

Der Blick in den großzügigen Spielsaal. Das Foto zeigt die DRITTE an den vorderen vier Brettern. Die ZWEITE sitzt an den hinteren acht Brettern. (Foto: CG)

DRITTE: 4,5:3,5-Auftaktsieg gegen Königsjäger Süd-West 1

Bericht von ML Manfred Lenhardt

Die DRITTE startete erfolgreich mit einem knappen und verdienten 4,5:3,5-Sieg in die Saison. Die Gäste – die Erste von Königsjäger Süd-West – waren ähnlich stark einzuschätzen, dabei aber leicht favorisiert. Sie hatten DWZ-Vorteile an den Brettern 1, 3 und 5, während wir an 7 und 8 leicht im Vorteil waren.

Das große Fragezeichen war: wie würden sich Richard Mertens und Felix Landsgesell (ohne bzw. mit wenig Turniererfahrung) einfinden? Und das gleich in der Stadtliga?

Um 14 Uhr war dies klar beantwortet: sensationell !!!

BMM 2022/23 (R1): Ergebnisse (+3 =0 -1) – Berichte der ZWEITEN und DRITTEN, Fotos weiterlesen

BMM 2022/23: Erinnerung an die zeitnahe Beantwortung des Fragebogens

Aktuelle Info   ⇒   BMM 2022/23: Ausschreibung mit allen Terminen

 

Liebe Schachfreunde,

die erste Runde der Berliner Mannschaftsmeisterschaft (BMM) 2022/23 startet bereits am 18. September statt, die Oberliga am 23. Oktober. Die Mannschaftsmeldungen müssen in beiden Fällen bis Ende August vorliegen. Stand heute liegen erst 27 Rückmeldungen vor, was nur für 2 Mannschaften ausreichend ist …

Bitte füllt deshalb den am 04.08. per E-Mail zugeschickten Fragebogen zeitnah aus. Dies gilt auch, wenn ihr nicht an der BMM teilnehmen möchtet – das erspart mir unnötige Rückfragen.

Falls Ihr den Fragebogen nicht zugesendet bekommen habt, sendet mir bitte eine E-Mail .

Viele Grüße,

Euer Spielleiter
Martin Kaiser

BMM 2021/22: Saisonrückblick

Liebe Schachfreunde der Weissen Dame,

die BMM-Saison 21/22 endete am 10.07 nach einem kräftezehrenden Schlussspurt mit vier aufeinanderfolgenden Runden. In Anblick der schwierigen Umstände ist die Gesamtsaison als sehr erfolgreich zu betrachten. Zusätzlich zur Corona-bedingten Verschiebung der Mannschaftskämpfe, den verbundenen Einschränkungen sowie dem damit verbundenen Spielerschwund, kam erschwerend hinzu, dass wir in den letzten Runden das Haus am Lietzensee nur noch für einen Termin buchen konnten.

Dies konnte glücklicherweise durch die Bereitstellung externer Spielorte gelöst werden. Hier sei herzlich unserem 2. Vorsitzenden Uwe Lazik, unserem befreundeten Betriebsschachverein SG Vattenfall sowie dem Jugendclub Chip 77 gedankt, die uns in dieser nicht einfachen Situation ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben. Außerdem großen Dank an alle Mannschaftsleiter, auf die ich stets bauen konnte, und die Spieler für ihren guten Zusammenhalt.

BMM 2021/22: Saisonrückblick weiterlesen

Fr, 15.07.: Gemeinsamer BMM-Saisonrückblick

Die Berliner Mannschaftsmeisterschaft (BMM) 2021/22 endete im Juni und Juli mit vier Runden an vier Sonntagen nacheinander. Da blieb zwischen den Runden kaum Zeit, um gelungene Meisterwerke oder auch glücklich erzielte Punkte angemessen zu würdigen. Dies soll nun am kommenden Freitag nachgeholt werden.

Mit einem kleinen Schwerpunkt auf der ERSTEN, die bekanntlich sehr knapp den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga geschafft hat, wollen wir den Schlussakkord der Saison noch einmal ab 19:30 Uhr gemeinsam Revue passieren lassen.  Für kühle Getränke und knusprige Brötchen wird gesorgt, um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Wer eine interessante BMM-Partie in den letzten Runden gespielt hat, und diese gerne zeigen möchte, darf diese gerne mitbringen oder mir vorab per E-Mail zusenden.

 

BMM 2021/22 (R9): Ergebnisse (+1 =1 -2) und Berichte der ZWEITEN und DRITTEN

In der spätesten BMM-Runde aller Zeiten verstolperte die ERSTE zwar noch den Sieg über die zweite Zehlendorfer Mannschaft, konnte aber immerhin mit einem 4:4 gegen Zehlendorf II den Aufstieg in die Oberliga erreichen. Der Berliner Meistertitel geht  an die vierte Mannschaft der Schachfreunde, die nicht in die Oberliga aufsteigen darf.

Die ZWEITE verpasst leider den Klassenerhalt mit einer Niederlage gegen Kreuzberg. Ein Sieg im letzten Spiel hätte gereicht, wie die nachfolgende Abschlusstabelle zeigt.

Die DRITTE beendete mit einer knappen Niederlage die Saison im Mittelfeld der Stadtliga. Die FÜNFTE war spielfrei, da der Gegner den Mannschaftskampf abgesagt hatte.


Landesliga Schlusstabelle
Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SF Berlin 1903 4 9 14 40,5   =
2 SC Weisse Dame 1 9 13 41,5   ⇑
3 SV Mattnetz Berlin 9 13 38,5
4 Rotation Pankow 2 9 9 32,0
5 SC Kreuzberg 2 9 8 35,5
6 SF Nord-Ost Berlin 9 8 29,5
7 SK Zehlendorf 2 9 7 34,5
8 SC Zitadelle Spandau 1977 9 7 34,5
9 SV Berolina Mitte 9 6 31,5   ⇓
10 SC Weisse Dame 2 9 5 30,0   ⇓

DRITTE: Leider kein Punktgewinn zum Saisonausklang

Gemeinschaftsbericht der DRITTEN von Manfred Lenhardt

In der letzten BMM-Runde spielten wir zu Hause gegen BSC Rehberge. Beide Teams musste auf ihre Spitzenspieler verzichten. Die unseren verstärkten die ZWEITE, die besten Rehberger spielten beim parallel startenden Kreuzberg-Open. So waren wir zum ersten Mal in der Saison kein Underdog, sondern – auf dem Papier – mit dem Gegner auf Augenhöhe. Doch „Papier ist Papier“… und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wir ließen einige Chancen aus, aber letztendlich war die 3,5:4,5-Niederlage eher schmeichelhaft.

Nachfolgend einige Kommentare der Spieler und des Mannschaftsleiters zu den Partien:

An Brett 7 gewann Johannes Stöckel kampflos:

Laut Mannschaftsleiter von Rehberge sollte mein Gegner kommen, doch er erschien nicht. Vielleicht eilte mir ja der Ruf des „Stadtligakillers“ voraus … Da ich die Schiedsrichterrolle innehatte und nicht sehr ausgeschlafen war, hielt sich mein Bedauern in Grenzen.“

An Brett 8 gelang Thomas Kögler die schnelle 2:0-Führung:

Gegen 11:00 Uhr war ich als zweiter fertig und das in einer Kurzpartie mit nur 13 Zügen! Kurios war der Bedenkzeitverbrauch: Mein junger Gegner etwa 100 Min., ich selbst kam mit 20 Min. aus. In einer unregelmäßigen Eröffnung mit jeweils Fianchetto am Königsflügel kam mein Gegner auf die verhängnisvolle Idee, mit b6 und Lb7 das auch auf der Damenseite zu machen, was seine weißen Felder sehr schwächte und zudem viel Zeit kostete.

BMM 2021/22 (R9): Ergebnisse (+1 =1 -2) und Berichte der ZWEITEN und DRITTEN weiterlesen

BMM 2021/22 (R8) – Bericht der DRITTEN: „Warum haben wir eigentlich verloren?“

Nachdem die Weisse Dame sich in der letzten Woche sehr gut gegen die Tabellenführer geschlagen hatte, sollte nun auch der Dritten solch ein Husarenstück gelingen. Doch die Vorzeichen waren schlecht, denn Christian musste kurzfristig wegen Krankheit absagen. Deshalb bauten wir die Mannschaft noch um und stellten an Brett 3 Sebastian Böhne als „Strohpuppe“ auf. Nach 30 Minuten stand es folgerichtig 1:0 für Chemie Weissensee.

BMM 2021/22 (R8) – Bericht der DRITTEN: „Warum haben wir eigentlich verloren?“ weiterlesen