Archiv der Kategorie: BMM

Berliner Mannschaftsmeisterschaft

BMM 2018/19: Mannschaftsleiter gesucht!

Das Fundament steht, doch es fehlt noch an „Führungskräften“: Derzeit stehen (mindestens) noch vier Mannschaften (ZWEITE, VIERTE, SECHSTE und SIEBTE) ohne Mannschaftsleitung für die kommende Saison da. Somit ist diese Meldung auch ein dringender Appell an BMM-Spieler, über eine Übernahme dieser Aufgabe für wenigstens eine Saison nachzudenken …

BMM 2018/19: Mannschaftsleiter gesucht! weiterlesen

BMM 2018/19: Planung hat begonnen

Die Jahreszahlen im Titel zeigen es an: Die kommende Saison, die am 30. September beginnt, wirft ihre langen Schatten voraus. Anfang der Woche wurde der den meisten  Vereinsmitgliedern bekannte Fragebogen zur Spielbereitschaft per E-Mail-Verteiler verschickt. Neu ist das parallel dazu versendete Begleitschreiben: Die dort angeregten Maßnahmen sollen die Mannschaftsleiter entlasten und den Spielern mehr Planungssicherheit für die Wochenenden mit BMM-Terminen geben.

BMM 2018/19: Planung hat begonnen weiterlesen

BMM 2017/18: DRITTE steigt wieder in die Stadtliga auf. Der Saisonrückblick

Vor der Saison:

Nachdem die DRITTE in der BMM-Saison 2016/17 den unmittelbaren Wiederaufstieg in die Stadtliga vor allem im entscheidenden Kampf gegen Chemie Weissensee «versemmelte», lautete die sportliche Vorgabe für die BMM-Saison 2017/18 diese «Schmach» vergessen zu machen. Dabei zeigte sich personell zunächst, dass unser etatmässiges Spitzenbrett, Thomas, aus durchaus verständlichen Gründen die schachliche Herausforderung in der ZWEITEN suchte und Josef ebenfalls in der Landesliga zum Einsatz kommen sollte. Manfred war darüber hinaus als Stammersatz in der ERSTEN vorgesehen, ebenso Peter, der neu in der DRITTE spielte, für die ZWEITE und absehbar berufsbedingt zudem nicht oft zum Einsatz kommen würde. Mit der Rückkehr von Christian und dem «alten Neuzugang» Martin sollte die DRITTE dann aber nicht schwächer aufgestellt sein, als in der verkorksten Vorsaison. Während das «lebende Inventar» Tomy an die VIERTE abgegeben wurde, konnte doch nicht sichergestellt werden, dass er so oft zum Einsatz käme, wie von ihm gewünscht, stiess noch Philipp zur DRITTEN neu hinzu. Alles in allem ein zwar gute Ausgangslage, was aber nicht heisst, dass der Aufstieg von vornherein selbstverständlich war.

BMM 2017/18: DRITTE steigt wieder in die Stadtliga auf. Der Saisonrückblick weiterlesen

BMM 2017/18 – 8. Runde: +3 =0 -1: Die V-Mission (1. Aktualisierung)

 

Aktualisierung (1): Bericht der DRITTEN


 

Die BMM-Heimwettkämpfe wurden mit einer Schweigeminute für unser verstorbenes Vereinsmitglied Rafet Muratovic eingeläutet.

Wer mag, kann es als symbolische Verbeugung vor ihm deuten, dass „seine“ VIERTE heute mit einem knappen Erfolg sehr wahrscheinlich den Klassenerhalt sichergestellt hat und dabei an den Brettern 5 bis 8 durch Vorstandsmitglieder vertreten wurde.

Mit einer beeindruckenden Leistung bewies die ZWEITE, dass sie noch gewinnen kann. Dennoch steigt sie ebenso ab wie die FÜNFTE, die geschwächt durch den Aderlass für die VIERTE erneut verlor. Ein ausdrücklicher Dank gebührt für ihren teils spontanen Einsatz dennoch den Ersatzspielern aus der SECHSTEN, die heute ebenso wie die SIEBTE spielfrei hatte.

Um 13.34 Uhr war im Saal ein dezentes „Aufstieg“ zu vernehmen, denn in diesem Moment wurde durch einen Sieg am 3. Brett der heutige Mannschaftserfolg und damit der 1. Tabellenplatz der DRITTEN zum Saisonende sichergestellt.


BMM 2017/18 – 8. Runde: +3 =0 -1: Die V-Mission (1. Aktualisierung) weiterlesen

BMM 2017/18 – 7. Runde: +1 =0 -5: RRR oder „die drei „R“ … (2. Aktualisierung)

Aktualisierung (2): Die DRITTE begann traditionell mit den Berichten; nun hat die ZWEITE nachgezogen.


 

ZWEITE: Dämmerung

Mannschaftsleiter Franko berichtet

Die Motivation und der Glaube an das schier Unmögliche waren trotz des bis dahin für die Zweite äußerst glücklosen Saisonverlaufs auch noch vor der Runde am vergangenen Sonntag erfreulicherweise groß. Wir konnten komplett unser eigenes Stammpersonal aufbieten, und auch Wolfram wäre spielbereit gewesen, aber er setzte freiwillig aus. Im Gegensatz zu uns hatte König Tegel 3 im Vorfeld so einige Aufstellungsprobleme zu meistern, da sie nämlich auf gleich fünf starke Stammspieler verzichten mussten, die eine Woche zuvor überregional zum Einsatz kamen. Diese Konstellation war der Grund dafür, dass wir nun tatsächlich erstmals in dieser Spielzeit allein von den Wertungszahlen her leicht favorisiert in einen Mannschaftskampf gingen. Sollte da womöglich doch noch etwas bezüglich Klassenerhalt gehen?

BMM 2017/18 – 7. Runde: +1 =0 -5: RRR oder „die drei „R“ … (2. Aktualisierung) weiterlesen