Archiv der Kategorie: Partien und Analysen

OLNO 2019/20 – R3: 3:5-Heimniederlage gegen Schachfreunde III

  SC Weisse Dame   3 5   SF Berlin III  
1 FM 2267 GER Hendrik Möller   ½ : ½   Dr. Andreas Modler GER 2228   1
2   2272 GER Hans-Joachim Waldmann   1 : 0   Christoph Nogly GER 2235 FM 2
5   2173 GER Kai-Gerrit Venske   0 : 1   Dr. Joachim Wintzer GER 2273 FM 3
6   2147 GER Heinz Uhl   0 : 1   Udo Hoffmann GER 2313   4
7   2208 GER Dr. Ingo Abraham   ½ : ½   Stefan Brettschneider GER 2272 FM 5
8   2155 GER Martin Kaiser   0 : 1   Felix Nötzel GER 2251   6
9   2246 GER Michael Kyritz   ½ : ½   Frank Van Hasselt HKG 2244   7
11   2176 GER Stefan Prange   ½ : ½   Daniel Weber GER 2069   8

 

Ein ausführlicher Bericht folgt nach.

OLNO 2019/20 – R3: 3:5-Heimniederlage gegen Schachfreunde III weiterlesen

OLNO 2017/18 – Nachtrag zur 6. Runde: Zu viel wildes Gemetzel

… und zu wenig Sh5!

Bei einem 7,5:0,5-Kantersieg dürfte in aller Regel die Wahl der Partie nicht allzu schwer fallen, der im Rahmen der Berichterstattung besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden sollte: dem einzigen Remis natürlich – bezogen auf den Mannschaftskampf unserer ERSTEN bei der Hochschulsportgemeinschaft Stralsund also meiner Punkteteilung am dritten Brett mit Weiß gegen Hartmut Glawe. Zum einen gebietet das schon der nötige Respekt gegenüber dem Gegner. Zum anderen würde es einer solch geschlossenen Mannschaftsleistung auch nicht gerecht werden, von den sieben Siegpartien die eine oder andere besonders hervorzuheben.

OLNO 2017/18 – Nachtrag zur 6. Runde: Zu viel wildes Gemetzel weiterlesen

39. Weisse-Dame-Open 2017: Bericht zur 2. Runde

Große Überraschungen lassen beim diesjährigen Weisse-Dame-Open weiter auf sich warten. Mit Ausnahme der Paarung der beiden Lokalmatadoren Cord Wischhöfer und Hendrik Möller, die sich wegen beiderseitiger Verhinderung auf ein kampfloses Remis einigten, konnte sich an den ersten sieben Brettern jeweils der nach Setzliste höher eingestufte Spieler durchsetzen. Aber auch an den hinteren Brettern sah dies kaum anders aus: Nachdem bereits in der ersten Runde die Spieler aus der unteren Setzlisten-Hälfte ihren Gegnern aus der oberen in 31 Partien insgesamt lediglich ein Remis abzuluchsen vermochten, konnten die nach Teilnehmerwertungszahlen jeweils schwächeren Spieler ihre Gegner auch in der zweiten Runde nicht bezwingen – mit einer einzigen Ausnahme: 39. Weisse-Dame-Open 2017: Bericht zur 2. Runde weiterlesen

BMM 2016/17 – Nachtrag zur 8. Runde: Kein Schach auf dem Rasen!

Bei dem nachfolgenden Beitrag handelt es sich um eine Ergänzung des Berichts mit dem Titel „Physik schlägt Chemie“ von Kai-Gerrit Venske zum Mannschaftskampf der ERSTEN. Zugleich stellt der Beitrag den ersten Versuch dar, Diagramme mit nachspielbaren Varianten auf unserer Webseite online zu stellen. Einen ganz herzlichen Dank an unseren Webmaster Claudia Münstermann für die diesbezügliche Unterstützung!

 


Doch zunächst sei noch darauf hingewiesen, dass zu den Mannschaftskämpfen unserer VIERTEN und SECHSTEN noch folgende Berichte auf den Webseiten ihrer Gegner veröffentlicht worden sind:

Zu SG Narva Berlin II – SC Weisse Dame IV 3,0:5,0 (Klasse 1, Staffel 4):

„Alles gegeben, doch nichts gewonnen“ (dort unter „2. Mannschaft“)

Zu SK Zehlendorf V – SC Weisse Dame VI 3,0:3,0 (Klasse 4, Staffel West):

„Stellenanzeige! Mannschaftsführer für eine sehr talentierte Nachwuchsmannschaft gesucht!!!“

BMM 2016/17 – Nachtrag zur 8. Runde: Kein Schach auf dem Rasen! weiterlesen