Archiv der Kategorie: Schnellschach

Clubschnellschachmeisterschaft und weitere Schnellturniere, sowie Berichte über Berliner und Deutsche Meisterschaften
Freitag der 13. hat eine eigene Kategorie.

Manfred Lenhardt gewinnt das Handicap-Turnier

Die drei Sieger des Handicap-Turniers (v.l.n.r): Josef Gelman (2. Platz), Manfred Lenhardt (1. Platz), Hendrik Möller (3. Platz)

Zum Abschluss der Saison wurde anstatt des letzten Trainingstermins vor den Berliner Sommerferien ein Handicap-Blitzturnier gespielt – eben auch um das innerhalb des letzten Jahres Gelernte praktisch anzuwenden. Obwohl als Blitzturnier angekündigt, wurde aufgrund der Zeitverteilung zwischen den Spielern teilweise Schnell- teilweise Blitzschach gespielt. Das Turnier gewann souverän Manfred Lenhardt, der nur in der letzten Runde einen halben Punkt an den zweitplatzierten Josef Gelman abgab. Mit gleicher Punktzahl, aber schlechterer Wertung belegte Hendrik Möller den dritten Platz. Mit insgesamt 21 Teilnehmern war das Turnier gut besucht – vom Oberliga-Spieler bis zum Anfänger waren alle Spielstärken vertreten.

Manfred Lenhardt gewinnt das Handicap-Turnier weiterlesen

CSM 2019.3: Kai-Gerrit vorzeitig Clubschnellschachmeister!

Kai-Gerrit Venske konnte am letzten Freitag mit einem zweiten Platz die Clubschnellschachmeisterschaft vorzeitig nach der dritten von vier Runden für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch!

Den ersten Platz in der 3. Runde sicherte sich Cord Wischhöfer; Dritter wurde Thorsten Groß.

Die genauen Ergebnisse aller bisherigen Runden finden sich auf der Turnierseite der Clubschnellschachmeisterschaft 2019.

CSM und CBM: Hinweis zu den Turnierseiten (aktualisiert)

Hier anlässlich des am gestrigen Spielabend verteilten Thesenpapiers mit dem Titel „Anregungen für eine zukunftsgewandte Strategie der Weissen Dame“ ein Hinweis zur Clubschnell- und -blitzschachmeisterschaft (CSM bzw. CBM), der für einige Leser dieser Webseite von Interesse sein könnte, weil diese Information – wie zumindest das Thesenpapier vermuten lässt, wo es unter 4. zu „Versuch einer Bilanz zur JHV 2019“ heißt: „Die WeDa-Homepage leidet vor allem für den internen Spielbetrieb erheblich an fehlender Aktualität“ – möglicherweise nicht als allgemein bekannt vorausgesetzt werden kann:

Für die laufende CSM bzw. CBM ist jeweils eine Turnierseite mit dem Zwischenstand in der Gesamtwertung angelegt, die sich auch auf aktuellem Stand befindet. CSM und CBM: Hinweis zu den Turnierseiten (aktualisiert) weiterlesen

CSM 2019.2: Erneut 25 Gesamtwertungspunkte an Kai-Gerrit Venske

Insgesamt 15 Teilnehmer, darunter fünf Gäste, nahmen beim zweiten Wertungsturnier der diesjährigen Clubschnellschachmeisterschaft am gestrigen Freitag teil. Mit 5,5 Punkten holte sich Kai–Gerrit Venske den Turniersieg und damit wie auch schon beim ersten Wertungsturnier, als er hinter dem Gast Eugenio Buzzoni den zweiten Platz belegte, in der Gesamtwertung 25 Punkte. Der kleinstmögliche Vorsprung von nur 0,25 Sonneborn-Berger-Punkten in der zweiten Feinwertung bei jeweils 5,0 Punkten und gleicher Buchholzpunktzahl sicherte Dr. Ingo Abraham vor dem Verfasser dieses Berichts den zweiten Platz. Bei allerdings deutlich schlechterer Buchholzpunktzahl kam Philipp Stährfeldt als Viertplatzierter ebenfalls noch auf 5,0 Punkte. CSM 2019.2: Erneut 25 Gesamtwertungspunkte an Kai-Gerrit Venske weiterlesen

CSM 2019.1: Setzlistenerster setzt sich knapp durch

Beim ersten Wertungsturnier der diesjährigen Clubschnellschachmeisterschaft nahmen sich die Favoriten gegenseitig die Punkte ab. Am Ende setzte sich der erstmalig zu einem unserer Turniere erschienene Gast und Setzlistenerste Eugenio Buzzoni (Schachfreunde Berlin) mit 5,5 Punkten nach Feinwertung knapp gegenüber Kai-Gerrit Venske durch, der sich als bestplatziertes Vereinsmitglied immerhin mit 25 Punkten in der Gesamtwertung trösten konnte. Mit 4,5 Punkten sicherte sich mit Thomas Heerde (SK Zehlendorf) ein weiterer Gast den letzten Medaillenrang.  Auf den nachfolgenden Plätzen ging es sehr eng zu: Unter den insgesamt fünf Spielern mit jeweils 4,0 Punkten durfte sich aufgrund der besten Feinwertung schließlich der Verfasser dieses Berichts noch über 23 Gesamtwertungspunkte freuen. CSM 2019.1: Setzlistenerster setzt sich knapp durch weiterlesen