Alle Beiträge von Torsten Meyer

Freitag, 17.09.21: Schnellschach (10 + 0)

Am Freitag, den 17.09. fand ein recht gut besuchtes Schnellschachturnier im HaL statt. Gespielt wurde ein siebenrundiges CH-System-Turnier mit 10 Minuten Bedenkzeit pro Spieler ohne Inkrement. Den Weg dazu fanden erfreulicherweise auch einige Gäste aus anderen Vereinen und zwei Jugendliche, die so das Geschehen bereicherten. Insgesamt kamen ca. 20 Teilnehmer zum Spielabend, was schon fast wieder dem Vorpandemie-Niveau entspricht. 
 
Am Ende konnte sich Cord Wischhöfer mit 6,5 Punkten durchsetzen, vor Ingo Abraham mit 6,0 Punkten und Thorsten Groß mit 5,5 Punkten auf dem 3. Platz. Diese drei Spieler lagen deutlich vor dem breiten Mittelfeld, das von unserem Gast Stefan Pott (4,0 Punkte) angeführt wurde.


Freitag, 17.09.21: Schnellschach (10 + 0) weiterlesen

Freitag, 10.09.21: Kevin Högy gewinnt WeDa-Uhrensimultan 7,5 : 2,5

 

Von links nach rechts im Uhrzeigersinn, in der Mitte mit den weißen Steinen Kevin: Loic (1:0) – Josef (0:1) – Heinz (1:0) – Anh Huy Do (1:0) – Theo (1:0) – Robert (1:0) – Ralf (1:0) – Christian (0:1); mit dabei, aber nicht aufs Foto gebannt, waren noch Ingo (1/2) und Eyad (1:0). (Foto: TG)

 
Eröffnung
 
Ursprünglich war der Beginn des Simultans für 19:30 Uhr geplant. Wegen eines für den Getränkenachschub zuständigen Nachzüglers, wurde der Startschuss netterweise auf 20 Uhr verschoben. Danach wurde es ernst.
 

Freitag, 10.09.21: Kevin Högy gewinnt WeDa-Uhrensimultan 7,5 : 2,5 weiterlesen

Freitagabend im HaL: WeDa Club-Mannschaftskampf an vier Brettern (Update: Mini-Fotobericht – Tabelle)

 
Gebannt beobachten der neu gewählte 1. Vorsitzende Kai-Gerrit Venske (links stehend) und Ralf Mohrmann (rechts stehend) die spannende Partie zwischen Johannes Stöckel (rote Jacke) gegen Ingo Abraham. Diese Begegnung endete – eher unerwartet – unentschieden. Am hinteren Bildrand sitzen sich Maria und Josef gegenüber. Hier hatte Josef das bessere Ende für sich. (Foto: CG)


Freitagabend im HaL: WeDa Club-Mannschaftskampf an vier Brettern (Update: Mini-Fotobericht – Tabelle) weiterlesen

BMM 2019/20 – 8. Runde: +1 =0 -6 : Vom Virus befallen! (1. Aktualisierungen)

Die Berichte der ZWEITEN und DRITTEN sind bereits eingetrudelt.


DRITTE: “Pläne, die nicht aufgehen … oder gute Laune – trotz Niederlage!“

Gemeinschaftsbericht der DRITTEN – veröffentlicht von Christian Greiser

 

Zu Beginn der Spiele schaut der Playing Captain der DRITTEN Torsten Meyer nachdenklich auf die Spitzenbretter der VIERTEN … (Foto: Frank Hoppe/Homepage Berolina)

 

PC Torsten Meyer zur Vorgeschichte des Mannschaftskampfes: „Im Vorfeld der 8. Runde hatten sich die Mannschaftsleiter darauf verständigt, die ZWEITE maximal zu stärken, die VIERTE minimal zu schwächen und die DRITTE dergestalt geschwächt aufzustellen. Verbunden mit dieser äußerst vereinsdienlichen Haltung der DRITTEN war die Hoffnung, dass am Ende des Spieltages 4:2 MP stehen und die ZWEITE und VIERTE den Klassenerhalt sicher haben. Da aber 0:6 Punkte resultierten, war dieser Plan schlussendlich „für die Katz“.“

BMM 2019/20 – 8. Runde: +1 =0 -6 : Vom Virus befallen! (1. Aktualisierungen) weiterlesen

BMM 2017/18: DRITTE steigt wieder in die Stadtliga auf. Der Saisonrückblick

Vor der Saison:

Nachdem die DRITTE in der BMM-Saison 2016/17 den unmittelbaren Wiederaufstieg in die Stadtliga vor allem im entscheidenden Kampf gegen Chemie Weissensee «versemmelte», lautete die sportliche Vorgabe für die BMM-Saison 2017/18 diese «Schmach» vergessen zu machen. Dabei zeigte sich personell zunächst, dass unser etatmässiges Spitzenbrett, Thomas, aus durchaus verständlichen Gründen die schachliche Herausforderung in der ZWEITEN suchte und Josef ebenfalls in der Landesliga zum Einsatz kommen sollte. Manfred war darüber hinaus als Stammersatz in der ERSTEN vorgesehen, ebenso Peter, der neu in der DRITTE spielte, für die ZWEITE und absehbar berufsbedingt zudem nicht oft zum Einsatz kommen würde. Mit der Rückkehr von Christian und dem «alten Neuzugang» Martin sollte die DRITTE dann aber nicht schwächer aufgestellt sein, als in der verkorksten Vorsaison. Während das «lebende Inventar» Tomy an die VIERTE abgegeben wurde, konnte doch nicht sichergestellt werden, dass er so oft zum Einsatz käme, wie von ihm gewünscht, stiess noch Philipp zur DRITTEN neu hinzu. Alles in allem ein zwar gute Ausgangslage, was aber nicht heisst, dass der Aufstieg von vornherein selbstverständlich war.

BMM 2017/18: DRITTE steigt wieder in die Stadtliga auf. Der Saisonrückblick weiterlesen

BMM 2017/18 – 7. Runde: +1 =0 -5: RRR oder „die drei „R“ … (2. Aktualisierung)

Aktualisierung (2): Die DRITTE begann traditionell mit den Berichten; nun hat die ZWEITE nachgezogen.


 

ZWEITE: Dämmerung

Mannschaftsleiter Franko berichtet

Die Motivation und der Glaube an das schier Unmögliche waren trotz des bis dahin für die Zweite äußerst glücklosen Saisonverlaufs auch noch vor der Runde am vergangenen Sonntag erfreulicherweise groß. Wir konnten komplett unser eigenes Stammpersonal aufbieten, und auch Wolfram wäre spielbereit gewesen, aber er setzte freiwillig aus. Im Gegensatz zu uns hatte König Tegel 3 im Vorfeld so einige Aufstellungsprobleme zu meistern, da sie nämlich auf gleich fünf starke Stammspieler verzichten mussten, die eine Woche zuvor überregional zum Einsatz kamen. Diese Konstellation war der Grund dafür, dass wir nun tatsächlich erstmals in dieser Spielzeit allein von den Wertungszahlen her leicht favorisiert in einen Mannschaftskampf gingen. Sollte da womöglich doch noch etwas bezüglich Klassenerhalt gehen?

BMM 2017/18 – 7. Runde: +1 =0 -5: RRR oder „die drei „R“ … (2. Aktualisierung) weiterlesen