Alle Beiträge von Heinz Uhl

CBM 2019.3: Ingo setzt sich knapp durch

Dr. Ingo Abraham entschied am gestrigen Freitag das dritte Wertungsturnier der diesjährigen Clubblitzschachmeisterschaft mit 9,0/12 Punkten für sich.  Wie auch schon zuletzt bei der Clubschnellschachmeisterschaft konnte er sich dabei nur aufgrund einer geringfügig besseren Sonneborn-Berger-Wertung gegenüber dem punktgleichen Verfasser dieses Berichts durchsetzen. Mit zwei Punkten Rückstand landete der scheidende Vorsitzende Thorsten Groß auf dem Bronzerang. Der in der Gesamtwertung weiterhin führende Yannick Kather kam nach seinen Turniersiegen bei den beiden ersten Wertungsturnieren diesmal mit 6,0 Punkten über den vierten Platz nicht hinaus, sodass eine Vorentscheidung im Kampf um den Clubblitzschachmeistertitel noch nicht gefallen ist. CBM 2019.3: Ingo setzt sich knapp durch weiterlesen

CSM und CBM: Hinweis zu den Turnierseiten (aktualisiert)

Hier anlässlich des am gestrigen Spielabend verteilten Thesenpapiers mit dem Titel „Anregungen für eine zukunftsgewandte Strategie der Weissen Dame“ ein Hinweis zur Clubschnell- und -blitzschachmeisterschaft (CSM bzw. CBM), der für einige Leser dieser Webseite von Interesse sein könnte, weil diese Information – wie zumindest das Thesenpapier vermuten lässt, wo es unter 4. zu „Versuch einer Bilanz zur JHV 2019“ heißt: „Die WeDa-Homepage leidet vor allem für den internen Spielbetrieb erheblich an fehlender Aktualität“ – möglicherweise nicht als allgemein bekannt vorausgesetzt werden kann:

Für die laufende CSM bzw. CBM ist jeweils eine Turnierseite mit dem Zwischenstand in der Gesamtwertung angelegt, die sich auch auf aktuellem Stand befindet. CSM und CBM: Hinweis zu den Turnierseiten (aktualisiert) weiterlesen

CSM 2019.2: Erneut 25 Gesamtwertungspunkte an Kai-Gerrit Venske

Insgesamt 15 Teilnehmer, darunter fünf Gäste, nahmen beim zweiten Wertungsturnier der diesjährigen Clubschnellschachmeisterschaft am gestrigen Freitag teil. Mit 5,5 Punkten holte sich Kai–Gerrit Venske den Turniersieg und damit wie auch schon beim ersten Wertungsturnier, als er hinter dem Gast Eugenio Buzzoni den zweiten Platz belegte, in der Gesamtwertung 25 Punkte. Der kleinstmögliche Vorsprung von nur 0,25 Sonneborn-Berger-Punkten in der zweiten Feinwertung bei jeweils 5,0 Punkten und gleicher Buchholzpunktzahl sicherte Dr. Ingo Abraham vor dem Verfasser dieses Berichts den zweiten Platz. Bei allerdings deutlich schlechterer Buchholzpunktzahl kam Philipp Stährfeldt als Viertplatzierter ebenfalls noch auf 5,0 Punkte. CSM 2019.2: Erneut 25 Gesamtwertungspunkte an Kai-Gerrit Venske weiterlesen

CSM 2019.1: Setzlistenerster setzt sich knapp durch

Beim ersten Wertungsturnier der diesjährigen Clubschnellschachmeisterschaft nahmen sich die Favoriten gegenseitig die Punkte ab. Am Ende setzte sich der erstmalig zu einem unserer Turniere erschienene Gast und Setzlistenerste Eugenio Buzzoni (Schachfreunde Berlin) mit 5,5 Punkten nach Feinwertung knapp gegenüber Kai-Gerrit Venske durch, der sich als bestplatziertes Vereinsmitglied immerhin mit 25 Punkten in der Gesamtwertung trösten konnte. Mit 4,5 Punkten sicherte sich mit Thomas Heerde (SK Zehlendorf) ein weiterer Gast den letzten Medaillenrang.  Auf den nachfolgenden Plätzen ging es sehr eng zu: Unter den insgesamt fünf Spielern mit jeweils 4,0 Punkten durfte sich aufgrund der besten Feinwertung schließlich der Verfasser dieses Berichts noch über 23 Gesamtwertungspunkte freuen. CSM 2019.1: Setzlistenerster setzt sich knapp durch weiterlesen

OLNO 2018/19 – Bericht zur 6. Runde: Kein Schildbürgerstreich!

Zum Mannschaftskampf der ERSTEN in der 6. Runde der Oberliga Nord, Staffel Ost, bei der SG Güstrow-Teterow am vergangenen Sonntag hier nun ein ausführlicher Foto-Bericht von Heinz Uhl mit Kommentaren der Spieler zu ihren eigenen Partien:

 

Schaufenster in der Güstrower Altstadt

Der auch diesmal wieder in einheitlicher Spielkleidung angetretenen Oberliga-Mannschaft der Spielgemeinschaft zwischen Vereinen aus – so die geläufigen Namenszusätze von Güstrow und Teterow – der Barlachstadt sowie der Bergringstadt waren wir in der laufenden Spielzeit bereits zuvor begegnet: Parallel zu unserem Mannschaftskampf gegen König Tegel spielte sie in der 3. Runde in der Mensa der Peter-Ustinov-Schule, da uns die Schachfreunde aufgrund eines Wasserschadens im eigenen Spiellokal darum gebeten hatten, ihr Heimspiel gegen unseren Gegner vom letzten Sonntag zusammen mit uns in unseren Räumlichkeiten austragen zu dürfen. Im direkten Duell hatten wir die Kräfte mit der SG Güstrow-Teterow zuvor jedoch noch nie gemessen. Im gesamten Landkreis Rostock schien man daher diesem schachhistorischen ersten Aufeinandertreffen schon seit geraumer Zeit mit großem Enthusiasmus entgegenzufiebern – wie zumindest eine Schaufenster-Staffage in der Güstrower Altstadt vermuten lassen konnte. OLNO 2018/19 – Bericht zur 6. Runde: Kein Schildbürgerstreich! weiterlesen

CBM 2018.6: Zweigeteiltes Feld

Mit insgesamt acht Teilnehmern, darunter mit Darryl Hentley von der SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf ein Gast, fand am vergangenen Freitag das letzte von insgesamt sechs Wertungsturnieren der diesjährigen Clubblitzschachmeisterschaft statt. Der Endstand weist ein zweigeteiltes Feld aus: Mit dem Turniersieger Cord Wischhöfer (12,5/14 Punkte) und dem Zweitplatzierten Thorsten Groß (12,0 Punkte) kamen letztlich lediglich zwei Spieler auf eine Punkteausbeute von mindestens 50 %, erzielten dabei aber jeder fast doppelt so viele Punkte wie Neumitglied Mahdi Barzegar (6,5 Punkte) auf dem dritten Platz. CBM 2018.6: Zweigeteiltes Feld weiterlesen