Alle Beiträge von Heinz Uhl

Corona: Jetzt erweiterte 2G-Bedingung

Infolge der Elften Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt in Berlin seit vergangenem Samstag eine erweiterte 2G-Regelung. Dies bedeutet für uns, dass bei den Veranstaltungen des Vereins zusätzlich zu der erst kürzlich veröffentlichten 2G-Bedingung grundsätzlich alle Personen, also auch Geimpfte und Genesene (2G plus), mittels eines Point of Care (PoC)-Antigen-Tests (sogenannter „Schnelltest“) vor nicht mehr als 24 Stunden oder eines PCR-Tests vor nicht mehr als 48 Stunden negativ getestet sein müssen. Davon ausgenommen sind lediglich Kinder unter sechs Jahren.

Einlass wird demnach ausschließlich folgenden Personen gewährt (Nachweis erforderlich):

  1. Negativ getestete vollständig geimpfte Personen (letzte erforderliche Impfung vor mindestens 14 Tagen)
  2. Negativ getestete genesene Personen (zusätzlich zum negativen Testergebnis eines Schnelltests oder eines PCR-Tests ist ein positives Testergebnis eines PCR-Tests vor mehr als sechs Monaten und eine Impfung vor mindestens 14 Tagen oder ein positives Testergebnis eines PCR-Tests vor mindestens 28 Tagen und nicht mehr als sechs Monaten erforderlich)
  3. Negativ getestete Personen unter 18 Jahren (anstelle des negativen Testergebnisses eines Schnelltests oder eines PCR-Tests genügt bei Kindern und Schüler/-innen eine regelmäßige Testung im Rahmen des Kita- bzw. Schulbesuchs, wobei ein gültiger Schülerausweis als Nachweis der regelmäßigen Testung im Rahmen des Schulbesuchs gilt)
  4. Kinder unter sechs Jahren
  5. Mittels PCR-Test negativ getestete Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können (ärztliche Bescheinigung der Impfunfähigkeit erforderlich)
  6. Negativ getestetes Personal der Veranstaltung (insbesondere unsere Trainer/-innen)

Bitte unbedingt beachten: Ein Nachweis der Impfung bzw. Genesung ist grundsätzlich nur mittels digital verifizierbarem Zertifikat (QR-Code) zulässig! Alternativ zur Integration in eine der gängigen Apps auf dem Smartphone kann auch ein Ausdruck des QR-Codes auf Papier vorgezeigt werden. Der gelbe Impfpass reicht  jedoch nicht aus. Eine Ausnahme besteht lediglich für außerhalb der EU ausgestellte Impfzertifikate: Diese brauchen nicht digital verifizierbar sein, sofern der verabreichte Impfstoff einem in der EU zugelassenen COVID-19-Impfstoff entspricht. Die zuvor insoweit erforderliche nachträgliche Ausstellung eines deutschen Impfzertifikats ist nun also entbehrlich.

Einlass erhält in jedem Fall jedoch nur, wer keine Symptome aufweist, die auf eine COVID-19-Erkrankung im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert Koch-Instituts hinweisen.

Ob auch unter dem zusätzlichen Erfordernis einer negativen Testung von Geimpften und Genesenen das Interesse an einem Besuch des Clubspielabends noch groß genug ist, um den Spielbetrieb für Erwachsene weiter aufrechtzuerhalten, bleibt abzuwarten. Bereits am kommenden Freitag, den 03.12.2021, soll es einen ersten diesbezüglichen Testlauf bei einem Schnellschachturnier geben, zu dem unser erster Vorsitzender Kai-Gerrit Venske noch gesondert per Newsbeitrag bzw. Vereinsnewsletter einladen wird.

Sofern dabei auf Schachpartien im herkömmlichen Sinne, also unter unmittelbarem Gegenübersitzen am Brett, gänzlich verzichtet wird, brauchen Geimpfte und Genesene auch bei künftigen Veranstaltungen des Vereins – worauf im jeweiligen Einzelfall wie z. B. bei Vorträgen oder bloßem geselligen Beisammensein ohne freies Spiel im Vorfeld aber noch einmal explizit hingewiesen würde – nicht negativ getestet zu sein. Es ist dann allerdings während der gesamten Veranstaltung von allen Anwesenden ein strikter Mindestabstand von 1,50 m untereinander einzuhalten.

Die Ausnahmeregelung, wonach die 2G-Bedingung nicht für Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren galt, wenn der Sport in festen Gruppen von maximal 20 anwesenden Personen zuzüglich einer betreuenden Person ausgeübt wurde, besteht hingegen nicht mehr.

Freitag, 26.11.2021 ab 19:30 Uhr: „Keine Panik! – Mattsetzen mit Springer und Läufer“ (Aktualisierung zur 2G-Bedingung)

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde des SC Weisse Dame e. V.,

am heutigen Freitag, den 26.11.2021, laden wir zu einem lebensnahen, aber schachlichen Vortrag von Ingo (Abraham) ein. Unter dem Titel „Keine Panik! Mattsetzen mit Springer und Läufer“ nimmt er uns die „Panik“ und lässt uns dieses oft ungeliebte Endspiel entspannt angehen.

Offizieller Beginn ist um 19:30 Uhr. Da wir bislang die Höchstgrenze der erlaubten Personenzahl nicht überschritten haben, ist eine Anmeldung nicht notwendig.

Freitag, 26.11.2021 ab 19:30 Uhr: „Keine Panik! – Mattsetzen mit Springer und Läufer“ (Aktualisierung zur 2G-Bedingung) weiterlesen

Corona: Einzelheiten zur jetzt geltenden 2G-Bedingung

Im Hinblick auf die immer weiter steigenden Inzidenzzahlen hatte der Vorstand auf seiner letzten Vorstandssitzung am 03.11.2021 zum besseren Schutz seiner Mitglieder und Gäste vor einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen, ab Beginn des neuen Jahres alle Veranstaltungen des Vereins unter der — bei Beschlussfassung noch optionalen — 2G-Bedingung durchzuführen. Wie erst kürzlich in einem Newsbeitrag auf dieser Webseite kommuniziert wurde, ist uns der Berliner Senat allerdings zuvorgekommen: Durch die Zehnte Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist die 2G-Bedingung für uns bereits ab dem 15.11.2021 verpflichtend geworden.

Daher soll an dieser Stelle nun über die Einzelheiten der 2G-Bedingung informiert werden:

Corona: Einzelheiten zur jetzt geltenden 2G-Bedingung weiterlesen

Kai-Gerrit Venske (1.) und Uwe Lazik (2.) zu neuen WeDa-Vorsitzenden gewählt

Endlich der ersehnte weiße Rauch am Lietzensee: Habemus praesides! (Foto: „White smoke from the Sistine Chapel“, Urheber: Vdp, lizenziert unter CC BY-SA 3.0, bearbeitete Auflösung; Text: Heinz Uhl)

 

1. außerordentliche Mitgliederversammlung der Weissen Dame am Fr, 20.08.2021 um 20:00 Uhr

Kai-Gerrit Venske (1.) und Uwe Lazik (2.) zu neuen WeDa-Vorsitzenden gewählt weiterlesen

Q-Liga (R118): Spannung pur im Aufstiegskrimi! (mit Ergänzung)

Q-Liga-Bericht (R118):

Die Freude der WeDa-Fans über diesen äußerst knappen Erfolg ist auch im Turnierchat nachzulesen. Der ausschlaggebende Punkt kam letztlich von Belisar603, der drei (3!) Sekunden vor dem Turnierende die Punkte teilte. Grundlage des verdienten Aufstiegs war eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der allerdings jka punktemäßig doch ein wenig herausragte! Die gewerteten WeDa-Turnierleistungen lauten: 2385 2396 2383 21992165 2234 2263 2164. Dies ergibt mit 2274 : 2171 eine um mehr als 100 Punkte bessere durchschnittliche Turnierleistung gegenüber dem Tabellenvierten aus Neuberg.

Eine weitere überdurchschnittliche Turnierleistung gelang Bhuvi06, die über kurz oder lang den einen oder anderen älteren Teamkollegen ablösen wird. Erfreuliche Aussichten …

Kleine Randnotiz: Der Tabellenfünfte FEFB wiederum hätte bei Punktgleichheit mit WeDa die Nase wertungstechnisch vorn gehabt mit 2293 : 2274. Was ein Pünktchen manchmal so ausmachen kann … 😉

Q-Liga (R118): Spannung pur im Aufstiegskrimi! (mit Ergänzung) weiterlesen

Q-Liga (R103): Hin und Her in Liga 5 – am Ende reichte es für den Klassenerhalt

Q-Liga-Bericht (R103):

Die heutige Schwankungsbreite war enorm; von 1 bis 10 war jeder Platz mindestens einmal dabei. Wie so oft war die Mannschaftsleistung sehr geschlossen, hervorzuheben gilt es dennoch Florchen, der u. a. mit einem Sieg gegen den berserkenden Überflieger GM Gabix94 verdientermaßen glänzte. In der nachfolgenden Stellung unterlief dem Favoriten in schlechterer Position trotz bereits deutlich mehr Zeit der entscheidende Fehler.

Zum Nachspielen auf die Stellung klicken.

Q-Liga (R103): Hin und Her in Liga 5 – am Ende reichte es für den Klassenerhalt weiterlesen