Alle Beiträge von Ralf Mohrmann

Freitag, der 13.: Volles Haus zum Jahresanfang

Freitag, der 13.

Nach sehr langer Zeit konnte wieder ein „normales“ Schnellschachturnier am Freitag, den 13. gespielt werden und dies war mit 45 Teilnehmern gut besucht. Der Zehlendorfer FM Dirk Paulsen – die Nummer 1 der Setzliste – ließ keine Zweifel am Turnierausgang zu und gewann dieses mit einem perfekten Ergebnis: 7 Punkte aus 7 Partien. Seine beiden Verfolger verloren im Turnierverlauf nur gegen den Turniersieger und landeten mit jeweils 6,0 Punkten verdient auf dem Treppchen. Mit einem halben Buchholzpunkt mehr landete Anton Bashtavy knapp auf dem 2. Platz vor Coco Lepu Zhou. Diese beiden Vereinsmitglieder ließen einige Spieler der ersten Mannschaft hinter sich und führen vorerst auch die Wertung für die Club-Schnellschachmeisterschaft 2023 an.

Die beste Feinwertung aus einer größeren Gruppe von Spielern mit 5 Punkten hatte Martin Gebigke (Kreuzberg). Die Kategoriepreise wurden gewonnen von den „WEISSEN DAMEN“ Grigorios Sklavounos (unter 2000 TWZ) und Mario Tepe (unter 1700 TWZ).

Nach der langen Pause musste auch die Turnierleitung etwas mit dem Auslosungsprogramm kämpfen, das aus unbekannten Gründen die DWZ-Hintergrunddatei nicht laden wollte. Weiterhin hatten sich in die Ergebnisse der 1. Runde einige Remispartien zu viel eingeschlichen. Das angekündigte Turnierende wurde daher um eine halbe Stunde überzogen. Wir bitten dafür nochmals um Entschuldigung, beim nächsten Mal  wollen wir das Turnier wieder pünktlich beenden. Wir sehen uns wieder beim nächsten Turnier am Freitag, den 13. Oktober 2023.

Freitag, der 13. – Preisträger:innen
Neben Turnierleiter Ralf Mohrmann (links) stehen die Preisträger:innen des Turniers: Coco Zhou (3. Platz mit 6/7), Anton Bashtavy (2. Platz mit 6/7), Dirk Paulsen (1. Platz mit 7/7) und Mario Tepe (Kat. u1700). Es fehlen die Preisträger des 4. Platzes Martin Gebigke (5,0/7) und der Kategorie u2000 Grigorios „Greg“ Sklavounos. (Foto: Christian Greiser)

Freitag, der 13. – Teilnehmer:innen
Insgesamt 45 Teilnehmer:innen stellten sich der Herausforderung. (Foto: Christian Greiser)

Freitag, der 13.: Volles Haus zum Jahresanfang weiterlesen

CSM 2022: Kai-Gerrit Venske ist Clubschnellschachmeister!

Clubschnellschachmeisterschaft 2022

Am 11.11.2022 fand die Clubschnellschachmeisterschaft 2022 des SC WEISSE DAME in den Räumen des Hauses am Lietzensee statt. Im Gegensatz zur sonst üblichen Turnierserie wurde die Schnellschach-Meisterschaft in diesem Jahr coronabedingt mit nur einem Wertungsturnier ausgetragen. Zum Turnier fanden sich insgesamt 24 Schachfreunde ein, darunter auch 5 Gäste.

Das über 7 Runden (Modus 10 min + 3 s) angesetzte Turnier wurde von unserem (außer Konkurrenz spielenden) Gast Omar Lahouimel mit 6 Punkten deutlich gewonnen. Danach folgte mit 5 Punkten als erster Weisse-Dame-Spieler Kai-Gerrit Venske, der damit Clubschnellschachmeister 2022 wurde. Kai konnte damit den im Jahr 2019 gewonnenen Titel verteidigen. Damit gelang ihm bei der fünften Austragung der Schnellschach-Meisterschaft bereits der dritte Erfolg, wie in unserer Ruhmeshalle nachzulesen ist.

CSM 2022: Kai-Gerrit Venske ist Clubschnellschachmeister! weiterlesen

Freitag, 16.09.: Schnellschachturnier

Liebe Mitglieder,

vor dem Start der neuen Clubmeisterschaft steht am nächsten Freitag den 16.09. wieder ein offenes Schnellschachturnier auf dem Spielplan. Gespielt werden 7 Runden im Schweizer System, der Zeitmodus ist dabei 10 min + 3 sec/Zug. Wir beginnen das Turnier wie gewohnt um 19:30 Uhr. Spieler aus anderen Vereinen oder vereinslose Spieler sind gern als Gäste willkommen.

Die Turnierleitung wird von mir übernommen und ich freue mich auf Eure rege Teilnahme. Getränke und ein kleiner Imbiss stehen für die Teilnehmer bereit.

Viele Grüße,
Ralf Mohrmann

Freitag, 26.08.22: OCP (Schweizer-System-Turnier) und Blitzturnier (3+2)

OCP ⇒ Schweizer-System-Turnier

Im Schweizer System-Turnier des Otto-Christ-Pokals gewannen Johannes Stöckel (gegen Dennis Bertuch) und Sebastian Bender (gegen Anh Huy Do) ihre Partien.


Blitzturnier (3+2)

Am 26. August 2022 fand ein spätsommerliches Blitzturnier im Modus 3+2 statt. Es nahmen 11 Spieler teil, die sich nicht von Blitz und Donner abhalten ließen und fleißig die Klingen kreuzten. Mit Ingo Abraham, der lediglich zwei Unentschieden abgab und 9 von 10 Punkten erreichte, fand das Turnier einen souveränen Sieger. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Cord Wischhöfer (8,5 Punkte) und Thorsten Groß (7,5 Punkte).


Freitag, 26.08.22: OCP (Schweizer-System-Turnier) und Blitzturnier (3+2) weiterlesen

BMM 2021/22 (R5): Ergebnisse (+2 =1 -2) mit Berichten der ZWEITEN und DRITTEN

WeDa-Ergebnisse Runde 5  (nach Ansetzung Runde 2)
Liga HEIM Ergebnis   AUSWÄRTS Platz BP MP
Landesliga Kreuzberg 2 3,0 : 5,0
  WeDa 1 4. 23,5 6:4
Landesliga WeDa 2 4,0 : 4,0
  Rotation Pankow 2 10. 14,0 1:9
Stadtliga B WeDa 3/4 * 2,0 : 6,0
  Borussia Lichtenberg 7. 18,0 5:5
Klasse 2.3 WeDa 5 + :  –
  Turbine Berlin 2 3. 16,0 6:2
Klasse 3.1 RW Fredersdorf 3 + :  –   WeDa 6 6. 10,5 3:5

* WeDa 4 wurde mangels Spieler:innen abgemeldet und bildet seitdem mit WeDa 3 eine Spielgemeinschaft.


 

DRITTE: „Niederlage gegen einen starken Gegner“

Bericht von Manfred Lenhardt

Gegen SC Borussia Lichtenberg gab es für die DRITTE nichts zu holen. Die Gäste – mit 3 starken Jugendlichen an 1, 5 und 8 hatten an fast allen Brettern einen deutlichen DWZ-Vorteil und konnten diesen in den Partien bestätigen. Eigene Chancen wurden verpasst und so hieß es am Ende deutlich 2:6! Nachfolgend einige Kommentare der Spieler und des Mannschaftsleiters zu den Partien:

 

Brett 1: Cord Wischhöfer

Schnell war zu sehen, dass Cords 13-jähriger Gegner Magnus Ermitsch mit Weiß gut vorbereitet war. Dessen dauerhafte Initiative führte zu einem Bauerngewinn und einem Freibauern, der nicht aufzuhalten war.

 

Brett 2: Manfred Lenhardt

„In einer ausgeglichenen Stellung versuchte ich im frühen Mittelspiel mit einem taktischen Kniff in Vorteil zu kommen. Es blieb beim „Versuch“, denn mein Gegner hatte präziser gerechnet und zum Schluss eine Figur mehr.“

 

Brett 3: Sebastian Böhne

Sebastian fand am Damenflügel keine gute Aufstellung seiner Figuren und geriet zunehmend unter Druck. Der Lichtenberger mit Weiß verdoppelte seine Türme in der d-Linie, führte seinen König nach f5 und schnürte Sebastian immer mehr ein. Letztlich war Materialverlust nicht zu vermeiden.

 

Brett 4: Sebastian Bender

„Mit Weiß bekam ich aus der Eröffnung heraus eine gute Stellung aufs Brett. Ich hatte mehr Raum, eine Speerspitze auf e5 und die schwarzen Figuren waren nicht gut koordiniert. Im 14. Zug bekam ich eine taktische Möglichkeit und mein Läufer schlug auf e6 ein. Mein Gegner dachte weit über eine Stunde nach und kam (zu Recht) zu dem Schluss, dass der Läufer unantastbar war, wodurch ich einen glatten Mehrbauern hatte. Die Verwertung meines Vorteils hätte deutlich sicherer ablaufen können und wurde zum Glück dadurch erleichtert, dass mein Gegner kaum noch Zeit hatte. Im 22. Zug überschritt er die Bedenkzeit.“

BMM 2021/22 (R5): Ergebnisse (+2 =1 -2) mit Berichten der ZWEITEN und DRITTEN weiterlesen

„Freitag der 13.“ am 13.05.2022 – GM Igor Glek gewinnt

Am 13.05.2022 fand nach längerer Pause wieder unser traditionelles Turnier „Freitag der 13.“ statt. Gespielt  wurde diesmal im Schnellschach-Modus mit 10 min + 3 sec und 7 Runden. Insgesamt 18 Teilnehmer fanden den Weg ins Nachbarschaftshaus am Lietzensee, um die Klingen zu kreuzen.

Am Ende des Abends gab es mit dem Turnierfavoriten GM Igor Glek (SC Kreuzberg) und 7/7 Punkten einen klaren Sieger. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen bereits mit deutlichem Abstand Ingo Abraham und Heinz Uhl, zwei Vereinsspieler des SC Weisse Dame. Das letzte Preisgeld errang Jürgen Brustkern (Zehlendorf) mit der besseren Buchholzwertung vor Kai-Gerrit Venske.

Bester Spieler unter 2000 DWZ wurde Phuc Nhat Nguyen (Oberschöneweide). Wegen der zahlreichen Spieler, die noch ohne Wertungszahl waren, wurde das Preisgeld unter 1700 DWZ unter allen Spielern aufgeteilt, die das Turnier mit 3 Punkten beendeten. Die beste Buchholzwertung unter diesen hatte der derzeit vereinslose Nikolai Gaydarov.

 

Nr

Teilnehmer

NWZ

1

2

3

4

5

6

7

Pkt

Buch

1.

Glek,Igor

2467

10w1

2s1

3w1

4s1

6w1

12s1

7w1

7.0

28.5

2.

Abraham,Ingo,Dr.

2126

18w1

1w0

7s1

11s1

4w1

3s½

8w½

5.0

27.0

3.

Uhl,Heinz

2132

15s1

5w1

1s0

7w1

9s1

2w½

4w0

4.5

32.0

4.

Brustkern,Jürgen

2144

14w1

6s1

11w1

1w0

2s0

5w½

3s1

4.5

31.0

5.

Venske,Kai-Gerrit

2059

16w1

3s0

8w1

6s0

14w1

4s½

13w1

4.5

25.0

6.

Bethe,Stephan

2086

13s1

4w0

9s1

5w1

1s0

7w0

11s1

4.0

30.0

7.

Groß,Thorsten

2075

17w1

8s1

2w0

3s0

11w1

6s1

1s0

4.0

28.5

8.

Trenner,Rolf

2159

9s1

7w0

5s0

12s1

10w½

15w1

2s½

4.0

27.0

9.

Nguyen,Phuc Nhat

1831

8w0

17s1

6w0

14s1

3w0

10s1

12w1

4.0

23.0

10.

Mohrmann,Ralf

2040

1s0

11w0

13s1

15w1

8s½

9w0

18s1

3.5

24.0

11.

Gaydarov, Nikolai

 

12w1

10s1

4s0

2w0

7s0

16w1

6w0

3.0

26.0

12.

Escher,Clemens

2073

11s0

18w1

15s1

8w0

13s1

1w0

9s0

3.0

24.0

13.

Bertuch,Dennis

 

6w0

14s1

10w0

16s1

12w0

17w1

5s0

3.0

21.0

14.

Glienke,Michael

1618

4s0

13w0

17s1

9w0

5s0

18w1

16s1

3.0

19.0

15.

Hoyer,Max

 

3w0

16s1

12w0

10s0

18w1

8s0

17w1

3.0

18.0

16.

Huber,Erich

 

5s0

15w0

18s1

13w0

17s1

11s0

14w0

2.0

17.5

17.

Do, Anh Huy

 

7s0

9w0

14w0

18s1

16w0

13s0

15s0

1.0

19.0

18.

Worm, Ronny

 

2s0

12s0

16w0

17w0

15s0

14s0

10w0

0.0

20.5

Der nächste Freitag der 13. wird – wenn nichts dazwischen kommt – am 13. Januar 2023 stattfinden.


„Freitag der 13.“ am 13.05.2022 – GM Igor Glek gewinnt weiterlesen