Alle Beiträge von Cord Wischhöfer

Schnellschach: „Wenn man vom Teufel tratscht, kommt er jelatscht!“

Der Teufel – in Gestalt von teufel_wd – ist nun auch offiziell WeDa-Lichess-Mitglied. Wurde aber auch langsam Zeit! Bei seinem ersten Auftritt am Freitagabend erwies er sich als einigermaßen gnädig; die Kleinen ließ er laufen, aber einen der Großen hat er rustikal umgesenst. War vielleicht nicht unbedingt zwangsläufig, aber wer kritisiert schon gern die letzte Instanz. Am Besten schauen die Interessierten mal selber in die Partie.


Schnellschach: „Wenn man vom Teufel tratscht, kommt er jelatscht!“ weiterlesen

Freitag, 30.10. ab 19:00 Uhr: Vorerst letzter Spielabend im Haus am Lietzensee!?

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, trafen sich erneut zehn Weisse Damen im HaL, um die Vereinsfahne im Präsenzbetrieb hochzuhalten. Von zu Hause schalteten sich noch ein halbes Dutzend weitere Mitglieder via ZOOM hinzu, so dass durchaus von einem Teilerfolg gesprochen werden kann auf dem beschwerlichen Weg zur Normalität.

Traurigerweise wird es keine Wiederholungen in den kommenden vier Wochen geben; hoffen wir also gemeinsam auf den Dezember. Vielleicht gehen ja in diesem Jahr doch noch einige Wünsche in Erfüllung!?


Freitag, 30.10. ab 19:00 Uhr: Vorerst letzter Spielabend im Haus am Lietzensee!? weiterlesen

Freitag, 16.10. ab 19:00 Uhr: Wiederaufnahme des WeDa-Spielabends im Haus am Lietzensee

An diesem Freitag fand der erste Präsenz-Vereinsabend des SC Weisse Dame e.V. nach sieben Monaten Pause statt. Wie angekündigt hielt Cord Wischhöfer einen Vortrag über insgesamt vier Partien des 9. Weltmeisters Tigran Vartanovic Petrosian.

tigranrules!

Freitag, 16.10. ab 19:00 Uhr: Wiederaufnahme des WeDa-Spielabends im Haus am Lietzensee weiterlesen

WeDa-Saisonauftakt „Grillen auf dem Wasser – Leinen los!“

Ausflug mit einem Grillboot

Fotobericht von Gerd Biebelmann

Ja, da es derzeit mit dem Schachspielen so eine Sache ist, hatten wir die Idee allen Mitgliedern anzubieten sich außerhalb des Schachbetriebs mal mit etwas anderem zu beschäftigen. Dies sollte auch dazu dienen den Vereinszusammenhalt in diesen seltsamen Zeiten zu stärken. So kam es zu dem Vorschlag: Ausflug auf dem Wannsee mit einem Grillboot.

Von links vorn nach hinten: Gerd Biebelmann – Ralf Mohrmann – Katja Krupp – Leon Schmidt

WeDa-Saisonauftakt „Grillen auf dem Wasser – Leinen los!“ weiterlesen

Bericht über das 2. Seminar mit GM Wahls: Das Eröffnungsstudium

Kurz vor dem Corona-Lockdown des Clubs fand am 29. Februar / 1. März 2020 das erste Wahls-Seminar in den Räumen des Haus am Lietzensee (HaL) statt. Am 12. März beschloss der Vorstand den Präsenzspielbetrieb einzustellen und sagte das Turnier „Freitag der 13.“ am 13. März ab. Nach genau sechs Monaten haben wir wieder begonnen das HaL zu nutzen – erneut mit einem GM-Seminar.

 

Großmeister Wahls bei seinem Vortrag (Foto: Thorsten Groß)

 

Dieses Mal führte uns GM Wahls durch das weite Feld des Eröffnungsstudiums. Ich werde nicht alle Punkte des sehr vielseitigen und inhaltsreichen Seminars wiedergeben. Wichtige theoretische und eben auch praktische Fragen des Eröffnungslernens und –anwendens sprach Matthias Wahls durch:

Bericht über das 2. Seminar mit GM Wahls: Das Eröffnungsstudium weiterlesen

12. /13. September: Seminar mit GM Matthias Wahls im HaL (neu: Hygienekonzept)

Neu: Hygienekonzept für das Haus am Lietzensee (HaL)
Mit dem DRK als Betreiber des HaL hat der Verein ein Hygienekonzept ausgearbeitet, das für Präsenzveranstaltungen im Haus am Lietzensee gedacht ist. Die Regelungen des Konzepts müssen wir bis auf Weiteres so umsetzen, um die Räumlichkeiten nutzen zu können.

Der SC Weisse Dame ist am Wochenende 12. + 13. September erneut Gastgeber eines Präsenz-Seminars mit GM Matthias Wahls. Nach der erfolgreichen Erstauflage der Zusammenarbeit im Spätwinter, bei der es um spieltheoretische und -praktische Fragen ging, folgt nun als allererste Präsenzveranstaltung des Vereins nach dem Corona-Lockdown ein ganz auf das Eröffnungsstudium konzentriertes Seminar.