Alle Beiträge von Konrad Wozniak

Otto-Christ-Pokal, Ausgleichsrunde

Am gestrigen Freitag wurde aufgrund verschiedener Verhinderungen leider nur eine Partie der Ausgleichsrunde gespielt und dazu noch eine Nachholpartie aus der 1. Runde gespielt.

Eine kleine Überraschung gelang Johannes Stöckel, der die reguläre Partie gegen Wolfram Steiner remis halten konnte, dann aber in der Schnellpartie einen Bauerneinsteller seines Gegners nachhaltig ausnutzte. In der zweiten Partie zwischen Martin Sechting und Thorsten Groß ergab sich eine ungewöhnliche Materialverteilung. Turm + 3 Bauern des Nachziehenden waren allerdings auf die Dauer stärker als Läufer und Springer.

Otto-Christ-Pokal, Ausgleichsrunde weiterlesen

Otto-Christ-Pokal Ausweichtermin und Auslosung 2. Runde (aktualisiert: um ein Foto ergänzt)

 

Beim Ausweichtermin des Otto-Christ-Pokals wurden nochmals drei Paarungen gespielt, anschließend erfolgte die Auslosung der 2. Runde (Ausgleichsrunde). Zunächst die Ergebnisse von gestern abend:

Hans-J. Kaufhold

Klaus Uebelhöde

1:0

 

Jörg Francke

Marcus Bertz

1:0

 

Thomas Kögler

Hendrik Möller

remis

Schnellpartie 0:1

Otto-Christ-Pokal Ausweichtermin und Auslosung 2. Runde (aktualisiert: um ein Foto ergänzt) weiterlesen

CBM 2017 – 3. Wertungsturnier am 19.05.17

Trotz der hohen Temperaturen nahmen erfreuliche 20 Teilnehmer, darunter 5 Gäste, am 3. Wertungsturnier der Clubblitzmeisterschaft teil. Obwohl diesmal keine ehemaligen deutschen Blitzmeister teilnahmen, war das Teilnehmerfeld in der Breite enorm stark besetzt (u.a. mit sechs von acht Spielern der ERSTEN), so dass um jeden Punkt hart gerungen werden musste. Auch die Gäste, darunter der erst 8-jährige Nikolai, mussten sich mit ihren spielerischen Leistungen nicht verstecken.

Lange Zeit wechselten sich Ingo, Heinz, Cord und Hendrik an der Tabellenspitze ab, aber schließlich konnte sich Hendrik Möller (bei seiner ersten Teilnahme im Jahr 2017) mit 15,5/19 und einem halben Punkt Vorsprung vor Ingo Abraham den 1. Platz sichern. Mit einem weiteren halben Punkt Rückstand belegte Cord Wischhöfer schließlich den 3. Podestplatz. Peter Becker zeigte nach längerer Blitzpause, dass er nichts verlernt hat, und landete mit 14/19 auf dem 4. Platz, punktgleich mit Cord. Heinz Uhl fiel nach zwischenzeitlicher Tabellenführung noch auf den 5. Platz zurück, und wird – ebenso wie Vize-Titelverteidiger Kai-Gerrit Venske, mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein.

CBM 2017 – 3. Wertungsturnier am 19.05.17 weiterlesen

BMM 2016/17 – 7. Runde: +6 =0 -0: Kämpfen lohnt sich … (4. Aktualisierung)

4. Aktualisierung

Die FÜNFTE liefert – wie die ZWEITE – im Nachgang ihren Bericht auch noch. Die Berichte der DRITTEN und ERSTEN waren bereits frühzeitig eingetrudelt, wobei wieder einmal der Bericht der ERSTEN als erster Bericht veröffentlicht wurde.


7. Spieltag: Zusammenfassung

… dieses in den letzten Wochen kreierte Motto setzte die Weisse Dame heute in Perfektion um: Drei der sechs Mannschaftskämpfe wurden erst durch spät herausgespielte Siege zu unseren Gunsten entschieden, in der Summe wurden sagenhafte 12 Mannschaftspunkte erzielt.

Die ERSTE ging nach dem erfolgreichen „Waldmann-Gambit“ in der 6. Runde völlig tiefenentspannt ins letzte Saisondrittel – und steht nun doch wieder „unter Strom“: Da der Tabellenführer verloren hat, hat man rein rechnerisch wieder Aufstiegschancen.

Für die ZWEITE wurde es heute ernst: Ohne Sieg wäre man dem Abstieg einen großen Schritt näher gekommen. Also gewann man etwas glücklich und knapp und kletterte auf den 8. Tabellen- und damit einen Nicht-Abstiegs-Platz.

Die DRITTE sollte mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten ihrer Staffel den Anschluss an den Tabellenführer halten. Und nachdem man sich anfangs mit dem vermeintlich leichten Gegner recht schwer tat, gelang dies am Ende dann doch recht souverän.

Die VIERTE hat die Chance, sich mit einem Sieg gegen einen Abstiegskonkurrenten vorentscheidend nach oben abzusetzen, genutzt. Dabei ließen die Aufstellungen und die Partieverläufe in den ersten beiden Stunden vermuten, dass der Gegner mehr verinnerlicht hatte, was Abstiegskampf bedeutet. Am Ende gaben aber individuelle Fehler den Ausschlag.

Die FÜNFTE hat derzeit viel mit der ERSTEN gemein: 7 (jetzt 9) Punkte, 5. (jetzt 4.) Platz, tiefenentspannt – und auf einmal wieder Aufstiegschancen. Die Spieler lebten bzw. spielten das auf unterschiedliche Weise – oder auch gar nicht – aus, am Ende stand, auch dank eines kampflosen Punktes, ein knapper Sieg.

Die SECHSTE konnte als 3. Mannschaft im Bunde absolut tiefenentspannt an ihrem Aufwärtstrend arbeiten, was ihr auch überzeugend gelang, obwohl ihr Mannschaftsleiter – eine sehr eigenwillige Interpretation von Tiefenentspannung –  gar nicht erst erschien.

Liga Heim Ergebnis Auswärts Platz BP MP
Landesliga WeDa 1  5:3 Rotation Pankow 2 5 32,0 9
Landesliga WeDa 2  4,5:3,5 BSV 63 Chemie Weißensee 8 20,5 4
Klasse 1.1 WeDa 3  5,5:2,5  SG Rotation Turbine Berlin 2 2 37,5 12
Klasse 1.4 WeDa 4  5,5:2,5 SK König Tegel 1949 4 6 28,5 6
Klasse 2.4 WeDa 5  4,5:3,5  SG SK CAISSA/ VfB Hermsdorf Schach 3 4 30,0 9
Klasse 4 West WeDa 6  4,5:1,5  SC Schwarz-Weiß Lichtenrade 4 6 16,0 5

BMM 2016/17 – 7. Runde: +6 =0 -0: Kämpfen lohnt sich … (4. Aktualisierung) weiterlesen

BMM 2016/17 – 6. Runde: +4 =1 -1 (2. Aktualisierung)

2. Aktualisierung

Nach den Berichten der ERSTEN und ZWEITEN liegt jetzt auch der Bericht der FÜNFTEN vor.


6. Spieltag: Zusammenfassung

Die ERSTE punktet mit 5:3 beim bisherigen Tabellenzweiten Zitadelle Spandau – und das auch ohne ihr grippegeplagtes Spitzenbrett; die WeDa-Hilfsdienste für Berolina werden damit unvermindert fortgesetzt. 😉

Die ZWEITE unterliegt bei Rotation Pankow 2 mit 2,5:5,5. Ab der kommenden Runde beginnen dann die Endspiele um den Klassenerhalt.

Die DRITTE bleibt nach ihrem 5:3-Erfolg in Friedrichshagen dem Tabellenführer Chemie Weißensee 2 auf den Fersen und erhält sich so die Chance in der 8. Runde durch einen Sieg im direkten Vergleich doch noch den Aufstieg zu schaffen.

Die VIERTE gewinnt ein weiteres Vierpunktespiel, diesmal mit 4,5:3,5 gegen den Mitabstiegskonkurrenten aus Siemensstadt, und legt damit einen dringend benötigten Zwischenspurt ein. Auf Platz 6 führt sie nunmehr die untere Tabellenhälfte an.

Die FÜNFTE gewinnt 6:2 ohne eine Niederlage bei der SG Weißensee und ist mit 7:5 MP auch theoretisch aller Abstiegssorgen ledig, da die drei Schlusslichter (jeweils 1:11 MP) alle noch gegeneinander spielen.

Die SECHSTE erringt einen Mannschaftspunkt bei Lasker Steglitz-Wilmersdorf 4 und zeigt damit im zweiten Mannschaftskampf hintereinander weiter gewachsene Stärke. Da ist noch einiges zu erwarten!

BMM 2016/17 – 6. Runde: +4 =1 -1 (2. Aktualisierung) weiterlesen