50 Jahre WEISSE DAME! (neu: Jubiläumsturnier)

So wichtig das Schachspielen für sich genommen auch sein mag, ohne seine soziale Komponente würde doch vieles fehlen. Daher war das Postludium zu diesem Jubiläumsturnier mindestens genau so wichtig, konnten doch in den gut zwei Stunden nach dem Turnier über den Silver-Ager-Chatroom noch viele Eindrücke ausgetauscht werden und trotz – oder gerade wegen – der frühen Stunde nach Herzenslust gelästert und gelacht werden – wie an jedem normalen Vereinsabend auch; keine Bange, es blieb zu jeder Minute alles politisch korrekt.   😯   😉 

Verdienter Sieger des Turniers wurde einer der jüngeren von insgesamt 16 TeilnehmerInnen; der Jubilar reihte sich im gehobenen Mittelfeld ein. Hier geht’s zum Turnier!

 

„Moment“,  wird der eine oder die andere sagen: „Die WEISSE DAME wurde doch am 13. November 1951 gegründet! Wieso 50 Jahre und nicht 69?“ Nun, es gibt tatsächlich Mitglieder im Verein, die fast noch während der Gründungsjahre beigetreten sind. Als derzeit uneinholbar an kontinuierlich aneinandergereihten Mitgliedsjahren ist dabei unser ehemaliger Vorsitzender Horst Dalstein zu nennen, der im Oktober 1962 Mitglied wurde, als der Schreiber dieser Zeilen noch nicht einmal geboren war.

Aber gleich danach folgt in unserer ewigen Bestenliste ein Schachfreund, der heute vor 50 Jahren als Jugendlicher in den Verein eingetreten ist. Damals waren auch sein Vater Joachim und sein älterer Bruder Clemens Mitglieder in der WEISSEN DAME. Heute ist er der einzige aus der Familie im Verein. Langjährige Mitglieder werden es nun schon wissen, über wen ich hier schreibe. Aber die anderen spanne ich noch ein wenig auf die Folter.

Der Schachfreund, der heute am Freitag (!), den 1. Mai 2020, zu Coronazeiten sein 50stes Vereinsjubiläum begeht, ist ein Spieler aus dem Berliner Süden. Also keiner, der wie viele in unserem Charlottenburger Verein auch im Zentrum West wohnt. Als eingefleischter Fahrradfahrer nimmt er gelegentlich sogar den freitäglichen Weg zum Spielabend aus Lichtenrade mit dem Drahtesel auf sich!

Er hilft auch gerne mit dem Auto aus, wenn unsere Jugendmannschaften überregional spielen und findet dabei dann auch noch die Zeit, Liveberichterstattungen auf der Webseite des Vereins zu machen. In der Vergangenheit, aber auch gerade jetzt zu den Pandemiezeiten, beteiligt sich unser Jubilar mit vielen inhaltlichen Beiträgen daran, dass auf unsere Website immer etwas Aktuelles aus dem Vereinsleben zu finden ist.

Inzwischen müssten die meisten wissen, von wem ich schreibe. Aber ok. Ich helfe noch ein bisschen weiter: Der Schachfreund spielt natürlich auch mit großer Begeisterung und großem Einsatz für die WEISSE DAME Dame in der Berliner Mannschaftsmeisterschaft mit. Dort kämpft er in der DRITTEN Mannschaft zurzeit mit seinen Mannschaftskameraden um den zum Glück schon so gut wie sicheren Klassenerhalt in der Stadtliga A.

Letzter Tipp: Ohne sein Engagement (und das einiger anderer Schachfreunde der WEISSEN DAME) gäbe es auf unserer Weihnachtsfeier nicht jedes Jahr so herrliche Spreewaldgurken zu verköstigen. Spielt unser Jubilar doch schon seit vielen Jahren beim Mannschaftsschnellschachturnier der SSG Lübbenau e.V. um den Spreewaldpokal erfolgreich mit und schafft es mit schöner Regelmäßigkeit mit seinen Mitspielern das nachgerade legendäre 10kg-Gurkenfass zu gewinnen und nach Berlin zu bringen.

OK, Ihr wisst nun bestimmt über wessen 50jähriges Jubiläum ich hier schreibe. Ja, oder? Nein??! Ok, wer ihn immer noch nicht erkannt hat: es ist der Herr ganz rechts auf dem Erinnerungsfoto der „Gurkentruppe“, siehe hier.

Herzlichen Glückwunsch zu 50 Jahren Mitgliedschaft im Schachclub Weisse Dame, lieber Christian, wünscht Dir im Namen des gesamten Vereins und Vorstands

Cord Wischhöfer

PS: Da unser Spielabend leider weiterhin nicht wie gewohnt stattfinden kann, veranstalten wir heute (am 01.05.) von 21:15 bis 23:15 Uhr zu Ehren des Jubilars ein 50-jähriges-Online-Jubiläumsturnier, altersgemäß mit 7 Minuten + 7 Sekunden Bedenkzeit und ohne Berserken – LInk zum Turnier bei Lichess. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten! 

 

Ein Kommentar zum Beitrag “50 Jahre WEISSE DAME! (neu: Jubiläumsturnier)

  1. Lieber Cord,

    vielen Dank vorab an dieser Stelle für Deine freundlichen Worte zu meinem Jubiläum, für das ich letztlich ja nur wenig kann, da es quasi durch Zeitablauf entstanden ist. 🙂

    Wesentlich wichtiger als das ist allerdings, dass unser Vereinsleben trotz widriger Umstände nach wie vor stattfindet. Und das tut es ungebrochen und äußerst lebhaft in der Q-Liga, den sonstigen Online-Turnieren und dem Online-Jugendtraining, wobei der Dank hier den hoch engagierten, motivierten MacherInnen gilt – allen voran Claudia, Hendrik, Thorsten neben vielen weiteren Aktiven. Da fällt es dann natürlich auch jedem Chronisten leicht etwas zu schreiben.

    Wir treffen uns heute Abend im Turniersaal und sehen uns – soweit möglich – per DisCord-Video.

    Herzliche Grüße, Christian

    PS. Ich wurde an einem Freitag (!), den 13. geboren. Ob das etwas zu bedeuten hat?

Kommentare sind geschlossen.