Q-Liga (R103): Hin und Her in Liga 5 – am Ende reichte es für den Klassenerhalt

Q-Liga-Bericht (R103):

Die heutige Schwankungsbreite war enorm; von 1 bis 10 war jeder Platz mindestens einmal dabei. Wie so oft war die Mannschaftsleistung sehr geschlossen, hervorzuheben gilt es dennoch Florchen, der u. a. mit einem Sieg gegen den berserkenden Überflieger GM Gabix94 verdientermaßen glänzte. In der nachfolgenden Stellung unterlief dem Favoriten in schlechterer Position trotz bereits deutlich mehr Zeit der entscheidende Fehler.

Zum Nachspielen auf die Stellung klicken.

 

Ergänzung von Heinz Uhl vom 11.04.2021:

In meiner eigenen fünften Partie mit Schwarz gegen Trullebullen ereignete sich etwas Kurioses:

Nach zuvor 1. Kd6 hätte in der abgebildeten Stellung 1…Tf6+ zu einer leicht gewonnenen Stellung geführt. Bevor ich den Zug bei einer angezeigten Restbedenkzeit von nur noch 0,3 Sekunden ausführen konnte, verlor ich jedoch durch Zeitüberschreitung obwohl die Uhr meines Gegners am Ende ebenfalls auf „00:00.0“ stand! Bei einer elektronischen Uhr am Brett bedeutet eine Zeitanzeige von null Sekunden immer zugleich „Blättchenfall“. Mein Gegner hätte demzufolge also bereits zuvor die Zeit überschritten haben müssen. Anders offenbar bei Lichess: Hier werden bei der Ermittlung der Restbedenkzeit wohl auch Zeitintervalle von weniger als einer Zehntelsekunde berücksichtigt, die jedoch nicht auf der Uhr ausgewiesen werden. So erhielt meine Siegesserie zu Turnierbeginn einen kleinen Schönheitsfehler.


 

 

Q-Liga (R103): Sonntag, 08.04.2021, 20:01 – 21:41 Uhr (3 min + 0 sec) – Hier geht’s zum Turnier


Schreibe einen Kommentar