6 Wochen – 6 Berichte: Weihnachtsfeier der Jugend 2017

Sechs Wochen Sommerferien sind gleichbedeutend mit sieben Wochen kein Schachtraining für die Kinder und Jugendlichen der Jugendabteilung des Vereins. Damit der Schachentzug nicht ganz so schlimm wird, veröffentlichen wir zu Beginn jeder Ferienwoche einen Bericht von einem Turnier, der bislang aus Zeitgründen noch nicht erschienen ist. Wir wünschen euch viel Spaß bei der Lektüre und starten mit der ersten Folge: Weihnachtsfeier der Jugend und Jugendblitzmeisterschaften 2017.

Zum Abschluss des Jahres 2017 waren in vorweihnachtlicher Atmosphäre im Dezember wieder alle Kinder und Jugendlichen unseres Vereins samt Eltern, Geschwistern, Großeltern, … zur Weihnachtsfeier der Jugend eingeladen. Insgesamt 35 Kinder und Jugendliche spielten in mittlerweile vier (!) Blitzturnieren um Pokale, Ruhm und Ehre und Schokoweihnachtsmänner 😉. Sieger des Jugend-Blitzturniers und damit Jugend-Blitzmeister 2017 wurde dieses Jahr Josef Gelman, das Kinder-Blitzturnier gewann Pierre Raffel, der 1. Platz im Anfänger-Blitzturnier wurde von Aurelia Raffel, Maximilian Stündel und Jan Rusek geteilt und das Mini-Blitzturnier gewann Yiyi Xiao.

Jugend-Blitzturnier

Sieger der Jugendblitzmeisterschaft: 1. Platz – Josef, 2. Platz – Sophie, 3. Platz – Benjamin, 4. Platz – Davit

Am Jugend-Blitzturnier nahmen dieses Jahr wieder 10 Jugendliche aus der dienstäglichen Leistungs- und der samstäglichen MAXI-Gruppe teil. Im Rundensystem wurde in 5 Minuten-Partien der diesjährige Jugend-Blitzmeister ausgespielt: Endlich konnte Josef Gelman den „Silberfluch“ durchbrechen (in den letzten drei Ausgaben der Jugenblitzmeisterschaft belegte Josef immer den 2. Platz) und mit einer souveränen Vorstellung mit 100% Jugend-Blitzmeister 2017 werden!

– Herzlichen Glückwunsch! –

Eine beeindruckende Leistung zeigte Sophie Fayngold, die nur gegen Josef verlor, ansonsten aber jeden anderen Teilnehmer des Rundeturniers besiegte. Ihr schachliches Potenzial stach damals schon hervor und musste nur weiter gefördert werden!
Wie stark Sophie aufspielte, zeigt sich im Vergleich zu den nachfolgenden Plätzen: Benjamin Artukovic und Davit Zohrabyan belegten mit jeweils 4,5 Punkten (und damit 3,5 Punkte Rückstand auf Sophie!) den dritten und vierten Rang, wobei der direkte Vergleich und (damit auch) die Zweitwertung zugunsten Benjamins ausfiel.
Bei Sebastian Lutz – den erwachsenen Vereinsmitgliedern als Teilnehmer der D-Klasse der Clubmeisterschaft bekannt –  und Lionel Krüger entschied wieder die Zweitwertung über die Endplatzierung: Beide erspielten 4 Punkte; doch Sebastian besiegte dabei mit  Benjamin und Davit zwei direkt vor ihm Platzierte in der Endtabelle und Lionel, der im Januar zur SG Weißensee wechselte, gewann immerhin gegen Sebastian.
Arda Yilmazkarasu zeigte mit seinem Unentschieden gegen Davit einen Achtungserfolg, doch bei der nächsten Blitzmeisterschaft wird er sicherliche mehr wollen!
Ein wirklich kurioses Turnier spielte Laurenz Preissner, der nicht nur Lionel und Sebastian besiegte, sondern auch den deutlich erfahrererenen Benjamin. Leider ließ er in anderen Partien einfach zu viel stehen, so dass er nicht über die 3 Punkte hinaus kam.
Ähnliches gilt für Torben Dittmer: Sein schachliches Talent blitzt immer wieder auf – so remisierte er gegen Benjamin und holte den ganzen Punkt gegen Sebastian. Doch im restlichen Turnier lief es nicht wirklich.
Last but not least spielte Max Kremzow sein erstes Blitzturnier und schlug sich im Feld der versierteren Spieler ganz gut. Immerhin seine beiden Partien gegen Laurenz und Torben konnte er gewinnen.

Jugend-Blitzturnier
Platz Name 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Punkte SoBerg
1. Josef ** 1 1 1 1 1 1 1 1 1 9,0  
2. Sophie 0 ** 1 1 1 1 1 1 1 1 8,0  
3. Benjamin 0 0 ** 1 0 1 1 0 ½ 1 4,5 15,25
4. Davit 0 0 0 ** 0 1 ½ 1 1 1 4,5 13,25
5. Sebastian 0 0 1 1 ** 0 1 0 0 1 4,0 14,50
6. Lionel 0 0 0 0 1 ** 1 0 1 1 4,0 12,00
7. Arda 0 0 0 ½ 0 0 ** 1 1 1 3,5  
8. Laurenz 0 0 1 0 1 1 0 ** 0 0 3,0  
9. Torben 0 0 ½ 0 1 0 0 1 ** 0 2,5  
10. Max K. 0 0 0 0 0 0 0 1 1 ** 2,0  

Kinder-Blitzturnier

Sieger der Kinderblitzmeisterschaft: 1. Platz – Pierre, 2. Platz – Friedrich, 3. Platz – Fedir, 4. Platz – Bogdan

Das Kinder-Blitzturnier wurde als Neuerung ebenfalls als Rundenturnier mit sieben Teilnehmern, die schon seit längerem an Turnieren teilnehmen,  ausgetragen. Auch in diesem Turnier wurde „richtig“ geblitzt – die Bedenkzeit von 10 Minuten je Spieler war dabei doppelt so lang im Vergleich zum großen Blitzturnier. Pierre Raffel zeigte seine ganze Spielerfahrung und gewann souverän mit 5 Punkten das Turnier ohne besiegt zu werden. Pierres spielerisch stärkste Konkurrenten landeten auf den Folgerängen: Friedrich Maaß sicherte sich mit einem halben Vorsprung den zweiten Platz vor Fedir Fedorov und Bogdan Hojyyev. Zwischen den beiden letztgenannten entschied am Ende die Zweitwertung über den Treppchenplatz, den schlussendlich Fedir errang. Dass beim Blitzen jeder jeden schlagen kann, zeigten auch die Spieler der zweiten Tabellenhälfte: Justus Pattberg teilte sich mit den beiden Erstplatzierten die Punkte und Kalle Kreutzer besiegte Fedir und Bogdan.

Kinder-Blitzturnier
Platz Name 1 2 3 4 5 6 7 Punkte SoBerg
1. Pierre ** 1 ½ 1 1 ½ 1 5,0  
2. Friedrich 0 ** 1 0 1 ½ 1 3,5  
3. Fedir ½ 0 ** 1 ½ 1 0 3,0 8,75
4. Bogdan 0 1 0 ** 1 1 0 3,0 8,00
5. Hakob M. 0 0 ½ 0 ** 1 1 2,5  
6. Justus ½ ½ 0 0 0 ** 1 2,0 6,25
7. Kalle 0 0 1 1 0 0 ** 2,0 6,00

Anfänger-Blitzturnier

Sieger der Anfängerblitzmeisterschaft: 3 x 1. Platz – Aurelia, Max S. und Jan

Das Anfängerturnier wurde dieses Jahr ausgebaut, so dass auch in diesem Turnier als Gewinn ein (Wander-) Pokal winkte. Mit 10 Teilnehmern aus unserer mittleren Gruppe vom Samstagstraining wurden 5 Runden lang eine Mischung aus Rutschssytem und Schweizer-System gespielt. Bis zur Schlussrunde sah Aurelia Raffel wie die sichere Siegerin aus, doch in der letzten Runde musste sie sich Max Stündel geschlagen geben. Da auch Jan Rusek alle Partien bis auf eine gewann – seine einzige Niederlage musste er auch gegen Max einstecken – entschied die Turnierleitung vor Ort, den Siegerpokal gleich dreifach zu vergeben (= drei Namen für die Ewigkeit eingravieren zu lassen). Die Freude aller drei Sieger ist dem Bild von der Siegerehrung zu entnehmen. Ein richtig tolles Turnier spielte auch Laeticia Krüger, die als einzige gegen Max gewann und mit drei Punkten knapp nicht auf dem Podium landete. Mit Shandy Liu und Nevio Abatecola trauten sich auch zwei Spieler in das Turnier, die erst kurz bei uns im Training waren.

Anfänger-Blitzturnier

(nicht mit den Runden übereinstimmende) Fortschrittstabelle:

Platz Name 1 2 3 4 5 Punkte
1. Aurelia 6 : 1 4 : 1 8 : 1 9 : 1 2 : 0 4,0
1. Max S. 4 : 0 10 : 1 7 : 1 3 : 1 1 : 1 4,0
1. Jan 9 : 1 10 : 1 5 : 1 2 : 0 6 : 1 4,0
4. Laeticia 2 : 1 1 : 0 10 : 1 6 : 0 7 : 1 3,0
4. Arayik 8 : 1 7 : 1 3 : 0 10 : 1 8 : 0 3,0
6. Elisa 1 : 0 8 : 1 9 : 0 4 : 1 3 : 0 2,0
6. Linnea 10 : 1 5 : 0 2 : 0 9 : 1 4 : 0 2,0
6. Ibrohim 5 : 0 9 : 1 1 : 0 6 : 0 5 : 1 2,0
9. Shandy 3 : 0 8 : 0 6 : 1 1 : 0 7 : 0 1,0
10. Nevio 6 : 0 2 : 0 4 : 0 3 : 0 5 : 0 0,0

MINI-Blitzturnier

Sieger der MINIblitzmeisterschaft: 1. Platz – Yiyi, 2. Platz – Mariia, 3. Platz – Damian

Unsere Jüngsten (teilweise erst 5 Jahre alt) traten im MINI-Blitzturnier an, in welchem die Regelauslegung deutlich lockerer gehandhabt wurde doch auch hier wurde in drei Partien à 10 Minuten um leckere Schokoweihnachtsmänner gekämpft!  Dankenswerterweise sprang Laurenz‘ große Schwester Nora als Gerademacherin ein, so dass niemand spielfrei hatte. Yiyi Xiao gewann alle drei Partien (acuh gegen Nora!) und belegte somit den 1. Platz – in der dritten Runde verwies sie ihren direkten Verfolger Damian Savic mit einem Sieg auf den 3. Platz. An Damian vorbei spielte sich Mariia Fedorova, die neben Yiyi als einzige keine Partie verlor und sich mit dem Silberrang belohnte.

Teilnehmer MINI-Blitzturnier

Fortschrittstabelle:

Platz Name 1 2 3 Punkte SoBerg
1. Yiyi 5 : 1 6 : 1 3 : 1 3,0  
2. Mariia 3 : ½ 7 : ½ 8 : 1 2,0  
3. Damian 2 : ½ 4 : 1 1 : 0 1,5 2,50
4. Andi 8 : 1 3 : 0 6 : ½ 1,5 1,25
5. Lotte 1 : 0 8 : ½ 7 : 1 1,5 0,75
  Nora (außer Konkurrenz) 7 : 1 1 : 0 4 : ½ 1,5 1,25
6. Yue Chen 6 : 0 2 : ½ 5 : 0 0,5 1,00
7. Leandro 4 : 0 5 : ½ 2 : 0 0,5 0,75

Wir bedanken uns bei allen Eltern für die zahlreich mitgebrachten Getränke und Speisen und hoffen, dass alle genauso viel Spaß hatten wie wir Trainer!

Trainer nach getaner Arbeit – kaputt aber glücklich 😉

Schreibe einen Kommentar