Freitag, 10.09.21: Kevin Högy gewinnt WeDa-Uhrensimultan 7,5 : 2,5

 

Von links nach rechts im Uhrzeigersinn, in der Mitte mit den weißen Steinen Kevin: Loic (1:0) – Josef (0:1) – Heinz (1:0) – Anh Huy Do (1:0) – Theo (1:0) – Robert (1:0) – Ralf (1:0) – Christian (0:1); mit dabei, aber nicht aufs Foto gebannt, waren noch Ingo (1/2) und Eyad (1:0). (Foto: TG)

 
Eröffnung
 
Ursprünglich war der Beginn des Simultans für 19:30 Uhr geplant. Wegen eines für den Getränkenachschub zuständigen Nachzüglers, wurde der Startschuss netterweise auf 20 Uhr verschoben. Danach wurde es ernst.
 

 
Dem Simultanspieler saßen immerhin einige spielstarke Kontrahenten gegenüber, darunter ein Spieler der ERSTEN, zwei Spieler der ZWEITEN und – richtig! – drei Spieler der DRITTEN. Zudem entpuppte sich einer unserer Gastteilnehmer als besonders harter Brocken.
 
Mittelspiel
 
Nach dem Kevin mit 6:0 in Führung gegangen war, lehnte er nach kurzer Bedenkzeit ein freundlich gemeintes Remisangebot unseres o. a. Getränkelieferanten ab. Vermutlich dürfte hierbei auch sein Zeitvorsprung von einer guten Stunde eine Rolle gespielt haben. In der Folge aber erwies sich die Ablehnung als fatal. Binnen weniger Züge verwandelte sich die lange ausgeglichene Stellung in eine nur noch schwer zu verteidigende Stellung. Ein überraschender Figurenverlust führte dann zu einem Ende mit Schrecken. Damit stand es „nur noch“ 6:1 für Kevin.
 
Endspiel
 
Von nun hieß es bei den letzten drei laufenden Partien: „Aufpassen!“. Die Bedenkzeiten schmolzen auf allen Uhren gefährlich dahin. So gab es zum Schluss noch einmal alle drei Ergebnisse für Kevin, womit ein gelungener Auftritt sein angemessenes Ergebnis fand.

 

 

NEWS vom 07.09.2021 / TM

 

Liebe Mitglieder des SC Weisse Dame,

 

gerne informieren wir euch über das Programm der anstehenden beiden Freitage. Wir wünschen uns, dass ihr zahlreich von diesen Angeboten Gebrauch macht!

 

Am Freitag, 10.9., freuen wir uns, dass unser spielstarker Neuzugang Kevin Högy bereit ist ein Uhrensimultan anzubieten. Kevin wird an allen Brettern mit Weiß spielen und für alle Partien zusammen insgesamt 2 Stunden Bedenkzeit haben. Die Simultannehmenden haben dann Schwarz und jeweils 1 Stunde Bedenkzeit.

Gestartet wird um 19:30 Uhr. Da wir für diese Veranstaltung die Tische im Großen Saal in Form eines „U“ aufbauen werden, dürfte unter den geltenden Hygienebedingungen Platz für ca. 12-14 Teilnehmende sein.


 

Am Freitag, 17.9., wollen wir zwei Angebote durchführen. Im Großen Saal planen wir ein Schnellschachturnier, im Blauen Salon wird Robert Radke einen Vortrag zum übergeordneten Thema „Planfindung“ halten. Dieser richtet sich vor allem an Mitglieder mit einer DWZ bis 1700. Wir werden hierzu noch genauere Informationen versenden.

 
 
 

 


Schreibe einen Kommentar