„Westpokal 2020“: WeDa gewinnt Online-Teamkampf

Den ersten 4er-Teamkampf der Westvereine konnte unser Verein am vergangenen Freitag für sich entscheiden. Nachdem es lange nach einem klaren Start-Ziel-Sieg aussah, wurde am Ende dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung ein knapper Vorsprung von lediglich 8 Punkten vor dem Zweiten Zitadelle Spandau ins Ziel gerettet. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten die BSG Eckbauer und die SF Siemensstadt. Der Endstand und die Einzelergebnisse lassen sich hier einsehen.

Dass es durch die Korrektur eines Versehens allerdings auch anders hätte ausgehen können, ging im launigen und lockeren Chat vor Turnierbeginn im wahrsten Sinne des Wortes unter: „ManfredZita“, immerhin mit einer Blitz-Wertungszahl von über 2000 ausgestattet, verirrte sich bei der Anmeldung zur Teilnahme ins Team des SC Weisse Dame – doch sein Hilferuf im Chat, wie er denn wechseln könne, blieb ohne Resonanz. Tatsächlich spielten die Spandauer lange Zeit nur zu siebt. Dieses Handicap konnte auch ein hervorragend aufgelegter Michael Schulz nicht kompensieren. Er war mit Abstand der erfolgreichste Spieler des Abends.

Den Verlautbarungen zufolge wurde die Haptik der Figuren weniger vermisst als das zum Inventar des Westpokals zählende Buffet. Insgesamt lässt sich ein positives Fazit ziehen, Wiederholung noch vor 2021 nicht ausgeschlossen …