Alle Beiträge von Claudia Münstermann

„Freitag der 13.“: Johannes Florstedt gewinnt mit 8 Punkten aus 9 Partien!

Johannes Florstedt (SF Berlin 1903) gewann die 36. Auflage des traditionellen Langsamblitzturniers mit 8 Punkten aus 9 Partien mit einem Punkt Vorsprung vor dem Überraschungszweiten Boris Bachran (SG Lok Brandenburg) und FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg). Bester Spieler der Weissen Dame wurde Ruprecht Pfeffer, der Dank Buchholzwertung auf dem vierten Platz landete.

Hauptpreisträger der 36. Auflage des Langsamblitzturniers „Freitag der 13.“ (v.l.n.r): Thorsten Groß (1. Vorsitzender der Weissen Dame), Boris Bachran (2. Platz), Johannes Florstedt (Sieger), FM Dirk Paulsen (3. Platz), Ruprecht Pfeffer (4. Platz)

Aufgrund technischer Schwierigkeiten konnte der Beitrag leider erst eine Woche nach Turnierende veröffentlicht werden. Wir bitten um Verständnis. „Freitag der 13.“: Johannes Florstedt gewinnt mit 8 Punkten aus 9 Partien! weiterlesen

World Amateur Chess Championship 2018 auf Kos

Uwe Parske mit seiner Frau am Abend der Siegerehrung der World Amateur Chess Championship 2018 auf Kos (Quelle: Veranstalter)

Vom 12.-21.05.2018 wurde die 7. Auflage der World Amateur Chess Championship (WACC) – ausgerichtet von der Amateur Chess Organization (ACO) – als internationales Schachturnier auf der griechischen Insel Kos ausgetragen. Das Turnier ist nicht zu verwechseln mit  der von der FIDE fast zeitgleich ausgerichteten World Amateur Champion­ship 2018 – die FIDE bezeichnete das von der ACO ausgerichtete Turnier auch als „fake World Championships“ 😉 (gens una sumus). Unser Mitglied „vor Ort“ – Uwe Parske – berichtet über die Veranstaltung: World Amateur Chess Championship 2018 auf Kos weiterlesen

JBL 2017/18 – Zentrale Endrunde (R8+9): WeDa sichert den Klassenerhalt

Ein Teil unserer JBL-Mannschaft bei der Siegerehrung (v.l.n.r., v.h.n.v.): Josef Gelman, Kevin Roho, ML Hendrik Möller, Andranik Movsisyan, Hakob Kostanyan (Foto: Frank Kimpinsky)

Mit einem Mannschaftsremis gegen die Königsjäger Süd-West in der letzten Runde der JBL-Saison 2017/18 konnte der Klassenerhalt sichergestellt werden. Damit stieg das erste Mal überhaupt eine Jugendmannschaft des SC Weisse Dame nicht direkt nach dem Aufstieg in die JBL wieder ab! JBL 2017/18 – Zentrale Endrunde (R8+9): WeDa sichert den Klassenerhalt weiterlesen

BJMM u12/u14/u16: Weisse Dame ist Berliner Meister in der u14!

Mit 11:1 Mannschaftspunkten ist WeDa 1 Berliner Meister in der Altersklasse u14 und qualifiziert sich damit für die im September stattfindende Norddeutsche Vereinsmeisterschaft.

Siegerehrung AK u14
1. Platz in der AK u14 (v.l.n.r.): Minh Tham, Hakob Kostanyan, Nam Tham und Andranik Movsisyan

Beachtlich schlägt sich auch die zweite Mannschaft in der AK u14: Als im Schnitt DWZ-schwächste Mannschaft des gesamten u14-Turniers holt WeDa 2 immerhin 4:8 Mannschaftspunkte und landet bei 7 Mannschaften auf dem 5. Platz. Unsere Mannschaft in der AK u12 verbessert ihren Setzlistenplatz immerhin um eins auf Endranglistenplatz 11.

BJMM u12/u14/u16: Weisse Dame ist Berliner Meister in der u14! weiterlesen

BJEM u7/u8 und Kinderfrühlingsturnier: Linnea John ist Berliner Meisterin u7!

Das erste Mal überhaupt waren wir mit acht unserer jüngsten Vereinsmitglieder (Altersklasse u8 = Jahrgang 2010 und jünger) bei der Berliner Meisterschaft der unter 8-jährigen. Dabei überzeugten insbsondere zwei Mädchen in der Altersklass u7: Linnea John ist Berliner Meisterin in der AK u7; Yiyi Xiao belegt mit gleicher Punktzahl den zweiten Platz in derselben Altersklasse!

Siegerehrung der BJEM u7w (v.l.n.r.): Linnea (Berliner Meisterin), Charlotte Zhou, Yiyi (Berliner Vizemeisterin)

BJEM u7/u8 und Kinderfrühlingsturnier: Linnea John ist Berliner Meisterin u7! weiterlesen

„Freitag der 13.“: IM Steve Berger siegt souverän mit 8,5 Punkten aus 9 Partien!

Bereits zum dritten Mal hintereinander verzeichnete unser traditionelles Langsamblitzturnier einen deutlichen Sieger: Konnte sich am 13. Januar 2017 FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) und am 13. Oktober 2017 FM Jürgen Brustkern (SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf) mit jeweils 8,5 Punkten aus 9 Partien und 1, 5 Punkten vor dem Zweitplatzierten in die Siegerliste eintragen, so lieferte dieses Mal IM Steve Berger (SK König Tegel) einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Die beiden Turniersieger der vorangegangenen Auflagen landeten am Ende punktgleich auf dem zweiten und dritten Platz.

Hauptpreisträger des 35. Lamgsamblitzturniers
Hauptpreisträger der 35. Auflage des Langsamblitzturniers „Freitag der 13.“ (v.l.n.r): FM Dirk Paulsen (2. Platz), IM Steve Berger (Sieger), Ingo Abraham (4. Platz), FM Jürgen Brustkern (3. Platz)

„Freitag der 13.“: IM Steve Berger siegt souverän mit 8,5 Punkten aus 9 Partien! weiterlesen