Mitgliederbefragung: Endspurt!

Die Veröffentlichung der Zwischenbilanz hat der Befragung noch einmal einen kleinen Schub gegeben, vollständig bearbeitet wurde der Fragebogen inzwischen von 41 Personen.  Eine Teilnahme ist noch bis zum 22. März einschließlich möglich

Es ist wünschenswert, dass jeder mit seiner Position im und zum Verein sichtbar wird und deshalb, dass sich möglichst viele, unabhängig von ihrer Spielstärke und der Häufigkeit ihrer Teilnahme am Vereinsabend an der Befragung beteiligen, auch wenn ein Teil der Fragen nicht beantwortet wird oder nicht beantwortet werden kann. Wer den Link zur online durchgeführten Umfrage nicht erhalten hat bzw. nicht mehr heute im Verlauf des Abends per Mail erhält, findet hier die Kontaktdaten des Vorstands und fordert den Link am besten per Mail beim „Spielleiter Extern“ an. Allen, die sich jetzt noch die Zeit nehmen, also viel Spaß beim Pausenfüller der besonderen Art …

Mit Blick auf die Intensität des Vereinslebens machte eine von einer Reihe individueller Rückmeldungen von Teilnehmern deutlich, dass diesbezüglich die (in der Befragung bewusst ausgeklammerte) Berliner Mannschaftsmeisterschaft (BMM) eine bedeutende Rolle spielt. Zwar findet diese nur im Winterhalbjahr über eine begrenzte Anzahl an Runden statt, doch allein die Teilnehmerzahl übertrifft diejenige eines durchschnittlichen Vereinsabends um ein Mehrfaches. Ob die aufgrund der Corona-Krise unterbrochene Saison noch regulär abgeschlossen werden wird, erscheint derzeit freilich mehr als fraglich. 

Sofern in absehbarer Zeit eine reguläre Jahreshauptversammlung stattfinden kann, werden die ausgewerteten Umfrageergebnisse spätestens dann vorgelegt werden; sofern Beschlüsse gefasst werden sollen, die imZusammenhang mit den Ergebnissen stehen, natürlich bereits im Zuge der Einladung oder auch schon zu früheren Zeitpunkten.


Schreibe einen Kommentar